Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Einbruch in Wohnung von Otto Rehhagel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Otto Rehhagel ist ausgeraubt worden

10.02.2011, 06:46 Uhr | t-online.de, t-online.de

Einbruch in Wohnung von Otto Rehhagel. Otto Rehhagel und seine Frau Beate beim "Ball des Sports" in Wiesbaden. (Foto: imago)

Otto Rehhagel und seine Frau Beate beim "Ball des Sports" in Wiesbaden. (Foto: imago)

Einbruch in der Wohnung von Otto Rehhagel. Wie erst jetzt herauskam, suchten Diebe die Wohnung des Fußballtrainers und seiner Frau Beate in der Vorweihnachtszeit heim. "Wir haben nichts mehr, uns wurde alles geraubt", sagte die 67-Jährige der "Bild"-Zeitung am Rande des "Ball des Sports" in Wiesbaden. Beate Rehhagel war zu dem Event nahezu ohne Schmuck erschienen.

Der Einbruch ereignete sich kurz vor Heiligabend in der Essener Wohnung des Ehepaares. Gegen 18 Uhr verließen die Rehhagels ihre Wohnung in Essen, gegen 20 Uhr kehrten sie in ihr Appartement zurück. Die Einbrecher müssen das Paar beobachtet haben, nutzten die zweistündige Abwesenheit für den Einbruch.

Tatort Schlafzimmer

Nach Informationen der Essener Kriminalpolizei kletterten die Diebe an der Fassade des Mahrparteienhauses hoch und versuchten, über den Balkon im zweiten Stock in die Wohnung einzudringen. Anschließend bohrten sie ein Loch in den Griff des Fensters und öffneten es. Die Einbrecher plünderten gezielt die Schubladen im Schlafzimmer, in der sich die Wertsachen befanden, ohne Spuren zu hinterlassen.

Wertvolle Erinnerungsstücke weg

Entwendet wurden unter anderem eine Uhr, die Rehhagel als Abschiedsgeschenk für seine lange Tätigkeit bei Werder Bremen (1981 bis 1995) erhalten hatte. Auch eine Auszeichnung des griechischen Fußball-Verbands für den Europameister-Titel 2004 fehlt. Aus dem Besitz von Beate Rehhagel wurde ein wertvoller Brillant entwendet. "Ich habe ihn über 30 Jahre getragen. Ein Geschenk von Otto, als er zum ersten Mal gut verdiente“, sagte die Trainer-Gattin der "Bild". Um Wiederholungstätern einen Riegel vorzuschieben hat das Ehepaar inzwischen eine Alarmanlage installieren lassen. "Wir haben die Sache abgehakt. Auch wenn bei uns nichts mehr zu holen ist, wir wollen uns wieder sicher fühlen", sagte die 67-Jährige.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal