Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Dynamo Dresden: Rundumschlag von Reiner Calmund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brandrede von Reiner Calmund

01.03.2011, 08:58 Uhr | sid, sid

Dynamo Dresden: Rundumschlag von Reiner Calmund. Reiner Calmund (hier bei einem TV-Auftritt) hat sich in Rage geredet. (Foto: dpa)

Reiner Calmund (hier bei einem TV-Auftritt) hat sich in Rage geredet. (Foto: dpa)

Die Kritik von Reiner Calmund war vernichtend: Vom "Jahrmarkt der Eitelkeiten" sprach der ehemalige Bundesliga-Manager, von "Minenlegern" und "Blockierern". In einer Brandrede prangerte Calmund die Verhältnisse beim Drittligisten Dynamo Dresden an - in einer selbst für den als Freund der offenen Worte bekannten Rheinländer ungewohnt scharfer Form.

FUSSBALL.DE - Videos
Hansa-Kogge hält Kurs

Auch Spitzenreiter Braunschweig gibt sich im Aufstiegsrennen um die 2. Liga keine...

"Ich bin nur Berater und gegen Blödheit gibt es keine Tabletten. Ich habe keine Lust im weißen Kittelchen und dem Hämmerchen hinterherzulaufen", sagte der 62-Jährige und redete sich in einer improvisierten Pressekonferenz nach Dynamos Drittliga-Spiel bei Bayern München II (2:1) in Rage. "In der Winterpause steht man auf einem guten fünften Platz, intern ist Ruhe eingekehrt. Da sitze ich mit meinem kleinen iPad in Asien und denke ich sehe nicht richtig: Respektlosigkeit, Minenleger und jeder wirft dem anderen ein Bömbchen in den Garten", redete Calmund Klartext über den "Jahrmarkt der Eitelkeiten", wie er die Verhältnisse beim Tabellenachten nennt.

Probleme an vielen Fronten

Gleich mehrere Baustellen machen dem Traditionsverein derzeit zu schaffen: Der Aufsichtsrat scheint zerstritten, im sportlichen Bereich herrscht Konfusion. Dabei schien der Klub das Dresdener Sommer-Theater im vergangenen Jahr hinter sich gelassen zu haben. Geschäftsführer Stefan Bohne war zurückgetreten, kurz danach auch der Aufsichtsrat. Mit der Berufung von Ex-Spieler Volker Oppitz als neuen Geschäftsführer und der Bildung eines Not-Aufsichtsrates um den Vorsitzenden Thomas Bohn war der Verein aber zunächst gesichert. Im November folgten die regulären Wahlen, alles schien wieder in einem ruhigen Fahrwasser.

Doch der Frieden hielt nicht lange. "Es kann nicht sein, dass Thomas Bohn die Drecksarbeit leistet, Zeit und Kraft investiert und am Ende jeder Vorschlag, den er einbringt, abgelehnt wird", sagte Calmund. Bohn würde in allem, was er tut, blockiert: "Es gibt zwei Lager. Die einen, die dafür sind, dass sie dagegen sind und die Leute um Thomas Bohn", erklärt Calmund weiter, der dem Aufsichtsrats-Chef sogar einen Rücktritt nahe legt: "Wenn in den nächsten Tagen nichts passiert, habe ich zu Bohn gesagt, er soll was spenden, die Kiste zuschließen und sagen: Feierabend."

Auf der sportlichen Ebene hat die Erkrankung von Geschäftsführer Oppitz den Verein fast völlig zur Handlungsunfähigkeit gebracht. Spieler und Berater haben keinen Ansprechpartner, Vertragsverlängerungen liegen auf Halde. "Er hat die Finanzen sehr ordentlich gemacht, aber mit 32 Jahren fehlt ihm die Erfahrung. Man muss eine kurzfristige Lösung herbeiführen und bis Sommer einen Mann finden, der Geschäftsführer und Sportdirektor sein kann", sagte Calmund.

Calmund beklagt Stillstand

Zudem lastet er Oppitz und den "Blockierern" im Aufsichtsrat die Untätigkeit in Sachen Vertragsverlängerungen an, die den Verein nun in Schwierigkeiten bringen: "Wir haben im September klar beschlossen, dass wir mit sieben Leistungsträgern und drei Nachwuchsspielern verlängern wollen und was ist bis heute passiert? Null." Oppitz hatte dagegen stets darauf verwiesen, dass man nicht planen könne, bevor die Stadt nicht signalisiere, welche Zuschüsse sie zur Stadionmiete machen kann.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 3. Liga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal