Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Große Fußballklubs - und was aus ihnen wurde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Große Klubs - und was aus ihnen wurde

10.05.2011, 16:01 Uhr | t-online.de

Große Fußballklubs - und was aus ihnen wurde. Das waren Zeiten: Die Mannschaft von Borussia Neunkirchen vor einer Bundesliga-Partie im Jahre 1967. (Foto: imago)

Das waren Zeiten: Die Mannschaft von Borussia Neunkirchen vor einer Bundesliga-Partie im Jahre 1967. (Foto: imago)

Rot-Weiss Essen, Borussia Neunkirchen, Waldhof Mannheim, um nur einige zu nennen - alles Klubs, die den deutschen Fußball mitgeprägt haben. Die aber den großen Sport nur noch aus der Ferne sehen. t-online.de blickt in die unteren Ligen und zeigt, was aus einst erfolgreichen Vereinen geworden ist. Große Namen tauchen dabei auf, kuriose aber auch traurige Geschichten vom Niedergang. (Abgestürzte Traditionsklubs: Klicken Sie sich durch die Foto-Show).
Es gibt ein Wiedersehen mit ehemaligen Bundesligisten, Europacup-Startern, deutschen Meistern, aber auch mit Klubs aus der Provinz, die für Furore sorgten.

Als Anhaltspunkt dient die ewige Tabelle der 2. Bundesliga. Auch wenn dabei Vereine, die ihre großen Zeiten früher hatten, nicht berücksichtigt werden können. Erinnert sei hier stellvertretend nur an den SV Alsenborn oder an Klubs aus der Oberliga West wie STV Horst-Emscher, Sportfreunde Katernberg oder SV Sodingen. Und - wie von einem User angemerkt - natürlich auch der Dresdner SC, der deutsche Meister von 1943 und 1944.

Die 2. Bundesliga wurde 1974 als zweigleisige Spielklasse eingeführt. Von den insgesamt 121 seitdem vertretenen Teams spielt heute gut die Hälfte bestenfalls noch in der 5. Liga. Wir haben stellvertretend 30 Klubs unter die Lupe genommen, die fünftklassig oder noch tiefer angesiedelt sind. Also unterhalb der Regionalliga. Darunter auch einige, die zwar nie in der 2. Bundesliga waren, aber in der DDR eine wichtige Rolle spielten. Der 1. FC Magdeburg (einziger DDR-Klub, der je einen Europacup geholt hat) kommt hier nicht vor, da der FCM viertklassig spielt und wir die Oberliga als Grenze genommen haben. Sonst wären zweifellos auch der Hallesche FC, Hessen Kassel und andere zu nennen.

Immer wieder finanzielle Turbulenzen

Wer sich auf die Spur der sportlich abgestürzten Klubs begibt, findet immer wieder einen Begriff: Insolvenz. Viele Vereine haben oder hatten mit finanziellen Turbulenzen zu kämpfen. Die meisten haben sich immerhin so weit erholt, dass sie – wenn auch zum Teil sehr weit unten und unter neuem Namen – noch im Spielbetrieb sind. Andere hat es so arg erwischt, dass sie sich (zumindest vorübergehend) ganz zurückziehen mussten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal