Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Steuer-Razzia ruft den VfL Osnabrück auf den Plan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - VfL Osnabrück  

Steuerfahnder beim VfL Osnabrück

27.05.2011, 10:36 Uhr | dpa

Steuer-Razzia ruft den VfL Osnabrück auf den Plan. Ärger beim VfL Osnabrück: Die Geschäftsstelle wurde durchsucht. (Foto: dpa)

Ärger beim VfL Osnabrück: Die Geschäftsstelle wurde durchsucht. (Foto: dpa)

Zwei Tage nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga ist der VfL Osnabrück ins Visier der Steuerfahndung geraten. Bei einer Razzia durchsuchten Beamte der Steuerfahndung die Geschäftsstelle der Niedersachsen und die Wohnungen von mehreren VfL-Spielern. Die Vereinsführung wies nach einer mehrstündigen Sitzung den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurück und will auf einer Pressekonferenz weitere Argumente vorbringen.

"Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen", sagte der für die Finanzen des Vereins zuständige Vizepräsident Gert Lehker der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Auch Finanz-Geschäftsführer und Ex-Spieler Ralf Heskamp reagierte mit Unverständnis auf die Durchsuchungen, bei denen mehrere Kartons mit Unterlagen sowie Gehaltsabrechnungen der Spieler sichergestellt wurden. "Wir haben nichts zu verbergen. Vor allem gibt es keine Ansätze für vorsätzliche Steuerhinterziehung", sagte Heskamp.

Verein und Vermarktungsgesellschaft müssen Rede und Antwort stehen

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft richtet sich das Verfahren ausdrücklich nicht gegen die Profis. "Bei dem Ermittlungsverfahren geht es um den Verdacht der Steuerhinterziehung durch Verantwortliche des Vereins und eine Vermarktungsgesellschaft", sagte Staatsanwältin Wibke Warnking. Neun Personen stehen unter dem Verdacht, unter anderem Einnahmen nicht vollständig abgerechnet zu haben.

Aktuell Tabelle der 3. Liga
Aktuell News aus der 3. Liga

Unregelmäßigkeiten zwischen 2006 und 2009

Grundlage für die Razzia ist eine Betriebsprüfung des Finanzamtes Osnabrück. Dabei wurden für die Jahre 2006 bis 2009 Unregelmäßigkeiten festgestellt. Sie sollen auch Spiele der VfL-Reserve betreffen. "Das sichergestellte Material wird jetzt ausgewertet. Wir wollen das Verfahren zügig durchziehen. Zwei Monate wären auch kurzfristig", erklärte Staatsanwältin Warnking zur weiteren Vorgehensweise.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal