Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Theo Zwanziger will bei der FIFA aufräumen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwanziger prescht im Korruptionsstreit nach vorne

22.06.2011, 20:23 Uhr | sid, t-online.de

Theo Zwanziger will bei der FIFA aufräumen. Theo Zwanziger will bei der WM-Vergabe an Katar für Klarheit sorgen - mit allen Mitteln. (Foto: dpa)

Theo Zwanziger will bei der WM-Vergabe an Katar für Klarheit sorgen - mit allen Mitteln. (Foto: dpa)

Nach diversen Berichten über mögliche Korruptionsfälle geht Theo Zwanziger in die Offensive. Der DFB-Präsident hat sich für eine Vernehmung der Exekutivmitglieder der FIFA im Zusammenhang der WM-Vergabe 2022 an Katar ausgesprochen.

"Letztlich müssen alle Exekutivmitglieder, die an der Abstimmung teilgenommen haben, gegebenenfalls auch durch unabhängige Personen befragt werden, ob solche Verdachtsmomente tatsächlich berechtigt sein könnten", sagte Zwanziger der "Bild"-Zeitung.

Der Boss des Deutschen Fußball-Bundes wird am Freitag dem DFB-Präsidium einen Fünf-Punkte-Plan zur Korruptionsbekämpfung in der FIFA vorstellen. "Das Thema WM-Vergabe an Katar steht in dem Fünf-Punkte-Plan ganz oben. Auslöser für mich war unter anderem auch die Aussage von FIFA-Generalsekretär Valcke, der bekanntlich in einer Email andeutete, Katar habe die WM möglicherweise gekauft. Es wäre unerträglich für jeden Fußball-Fan, wenn eine solche Entscheidung dauerhaft unter einem Korruptionsverdacht stünde, der nicht ausgeräumt wird", sagte Zwanziger.

WM-Vergabe auf der Kippe

Sollte es zu Verhören der Funktionäre kommen, könnte möglicherweise die WM-Vergabe an Katar auf der Kippe stehen. Jurist Zwanziger sagte mit Blick auf eine mögliche Befragung: "Im deutschen Recht gibt es für solche Verfahren auch das Mittel der Eidesstattlichen Versicherung. Wahlentscheidungen, deren Ergebnis durch zweifelhafte Stimmen zustande gekommen sein kann, sind auf dieser Rechtsgrundlage dann nichtig.".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal