Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Die U 17 des DFB begeistert gegen Brasilien und wird WM-Dritter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

U-17-WM in Mexiko - Spiel um Platz drei  

U-17-Nachwuchs kämpft Brasilien nieder

11.07.2011, 07:01 Uhr | dapd, t-online.de, sid

Die U 17 des DFB begeistert gegen Brasilien und wird WM-Dritter. Jubel beim deutschen Doppel-Torschützen Okan Aydin (vorne) über seine WM-Tore drei und vier. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Jubel beim deutschen Doppel-Torschützen Okan Aydin (vorne) über seine WM-Tore drei und vier. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Einen Tag nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus der deutschen Weltmeisterinnen bei der Heim-WM schossen sich die deutschen U-17-Kicker im fernen Mexiko zu WM-Bronze. Beim begeisternden 4:3 (2:3) über Rekord-Weltmeister Brasilien holten die Jungs von DFB-Trainer Steffen Freund einen 1:3-Rückstand auf und setzten damit den verdienten Schlusspunkt unter ein tolles Turnier. Dies gewann Gastgeber und Deutschland-Bezwinger Mexiko.

Den Mittelamerikanern, die die deutsche Mannschaft im Halbfinale in letzter Minute mit 3:2 niedergehalten hatten, gelang im Azteken-Stadion vor 95.000 Zuschauern ein 2:0 über Uruguay. Die Tore für Mexiko gingen auf die Konten von Antonio Briseno in der 31. Minute und Giovani Casillas in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte. Bereits 2005 in Peru hatte Mexiko die U-17-WM gewonnen.

Zwei Mal Aydin

Deutschland war nur bei der ersten U-17-WM 1985 in China als Endspielverlierer gegen Nigeria noch besser platziert als diesmal. Der Doppelpack des Leverkuseners Okan Aydin (20. und 63. Minute), sowie Koray Günters Tor in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und Levent Ayciceks Sololauf in der 55. Minute brachten wie schon 2007 in Südkorea Platz drei ein.

Sieben Tore in etwas mehr als einer Stunde

Der Verlauf des Spiels toppte das spannende Halbfinale gegen Mexiko nochmals, führte Brasilien doch bereits nach 33 Minuten und Toren von Adryan (29., Foulelfmeter, 33.) und Wellington (22.) mit 3:1. In der zweiten Halbzeit spielte das Freund-Team die Brasilianer allerdings phasenweise förmlich an die Wand. Nach etwas mehr als einer Stunde hatte der deutsche Nachwuchs mit seiner bekannt intakten Moral zurückgeschlagen und die Partie seinerseits gedreht. Erst in der Schlussphase verschaffte sich Brasilien wieder etwas Luft und drängte auf den Ausgleich, doch das deutsche Team rettete die Führung über die Zeit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal