Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Beckenbauer pfeift Rummenigge im FIFA-Streit zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beckenbauer stellt sich hinter Zwanziger

27.07.2011, 21:16 Uhr | t-online.de, dpa

Beckenbauer pfeift Rummenigge im FIFA-Streit zurück. Franz Beckenbauer unterstützt die Position von Theo Zwanziger. (Foto: imago)

Franz Beckenbauer unterstützt die Position von Theo Zwanziger. (Foto: imago)

Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat im Streit zwischen DFB-Chef Theo Zwanziger und Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Partei für Zwanziger ergriffen. "Man sollte Theo Zwanziger sich jetzt in Ruhe einarbeiten lassen. Ob so eine Diskussion sinnvoll ist, weiß ich nicht", sagte Beckenbauer der "Bild".

Rummenigge hatte zuvor den Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen dessen Unterstützung für den Chef des Weltfußball-Verbandes FIFA, Sepp Blatter, scharf angegriffen. Zwanziger war Anfang Juni als Nachfolger von Beckenbauer in das FIFA-Exekutivkomitee gewählt worden.

"Zwanziger ist selbstständig"

Das Kommentare von Rummenigge zu Angelegenheiten der FIFA hält der Bayern-Ehrenpräsident indes nicht für zielführend. "Sepp Blatter ist der mächtige Mann, und Theo Zwanziger kann selbstständig handeln und denken. Wenn ihm was nicht passt, wird er das auf die Tagesordnung bringen", sagte Beckenbauer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal