Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA bestätigt lebenslange Sperre gegen Bin Hammam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA bestätigt Sperre gegen Bin Hammam

15.09.2011, 19:38 Uhr | sid, dapd, dpa

FIFA bestätigt lebenslange Sperre gegen Bin Hammam. Kämpft gegen die große FIFA-Familie: Mohamed Bin Hammam. (Quelle: dpa)

Kämpft gegen die große FIFA-Familie: Mohamed Bin Hammam. (Quelle: dpa)

Der ehemalige FIFA-Präsidentschaftskandidat Mohamed Bin Hammam bleibt lebenslang gesperrt. Die Berufungskommission des Fußball-Weltverbandes bestätigte das Urteil der Ethikkommission und wies damit den Einspruch des Katarers zurück. Ein dreiköpfiges Gremium habe den Fall sieben Stunden lang beraten und sei zu dem Schluss gekommen, die verhängte Sperre aufrechtzuerhalten, teilte die FIFA mit. Der 62-Jährige aus Katar war am 23. Juli wegen Korruption schuldig gesprochen und von allen Ämtern ausgeschlossen worden.

Bin Hammam soll gemeinsam mit dem mittlerweile zurückgetretenen Jack Warner aus Trinidad und Tobago bei einem Treffen der Karibischen Fußball-Union Stimmen für seine Präsidentschaftskandidatur gekauft haben. Geldgeschenke in Höhe von jeweils rund 40.000 Dollar sollen an die Delegierten verteilt worden sein. Er hatte kurz vor der Wahl gegen Amtsinhaber Sepp Blatter seine Kandidatur zurückgezogen.

Der ehemalige Präsident des asiatischen Fußball-Verbandes hatte sich keine große Hoffnungen gemacht, dass die Berufungskommission zu einem anderen Urteil als die Ethikkommission kommen würde. Er hatte seine Suspendierung als "politische Entscheidung" bezeichnet. Bin Hammam hat bereits angekündigt, er werde die Aufrechterhaltung der Sperre vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) anfechten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal