Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Jefferson Farfan von Schalke 04 vor Wechsel zum FC Malaga?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt  

Malaga ist an Farfan dran

10.10.2011, 08:55 Uhr | t-online.de

Jefferson Farfan von Schalke 04 vor Wechsel zum FC Malaga?. Jefferson Farfan hat das Interesse des FC Malaga geweckt. (Foto: imago)

Jefferson Farfan hat das Interesse des FC Malaga geweckt. (Foto: imago)

Droht dem FC Schalke 04 der Abgang von Jefferson Farfan? Laut der spanischen Zeitung "La Opinion de Malaga" ist der FC Malaga hinter dem Peruaner her. Demnach soll Trainer Manuel Pellegrini von den Verantwortlichen des FC gefordert haben, den Flügelstürmer im nächsten Sommer nach Malaga zu holen.

Dann läuft Farfans Vertrag bei den Königsblauen aus, der 26-Jährige wäre ablösefrei. Schalke verhandelt mit dem Offensivspieler seit Monaten wegen einer Vertragsverlängerung, eine Einigung konnten beide Parteien noch nicht erzielen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hat S04-Manager Horst Heldt dem Stürmer ein Ultimatum gestellt. Demnach muss sich Farfan bis Ende Oktober entscheiden, ob er das Angebot zur Ausweitung seines Kontrakts annimmt.

Völler bestätigt und dementiert

Auch bei Bayer Leverkusen sorgt ein Stürmer für Begehrlichkeiten bei ausländischer Klubs. Wie die englische Zeitung "The Sun" berichtet, haben Tottenham Hotspur und Newcastle United sowie der Serie-A-Klub Udinese Calcio ihre Fühler nach Angreifer Eren Derdiyok ausgestreckt. "Dass er beobachtet wird, ist uns nicht neu", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler dem "kicker". "Es melden sich immer wieder Interessenten für unsere Spieler. Aber offiziell gibt es nichts."

Real Madrid plant den Mega-Deal

Auch auf dem internationalen Transfermarkt tut sich etwas. Angeblich steht Zlatan Ibrahimovic vor einem Wechsel vom AC Mailand zu Real Madrid. Dies berichtet die italienische Zeitung "Corriere dello Sport". Demnach fühlt sich der schwedische Superstar beim AC nicht mehr wohl und strebt einen Tapetenwechsel an. Zuletzt hatte der Stürmer in einem TV-Interview eingestanden, in Mailand die "Lust am Fußball verloren" zu haben. Wie die Zeitung weiter berichtet, lote Real-Coach Jose Mourinho bereits die Möglichkeit aus, ob ein solcher Transfer für die Königlichen finanziell zu stemmen sei.

Beckham: Entscheidung im November

Derweil hat David Beckham den Gerüchten um einen bevorstehenden Wechsel zum französischen Erstligisten Paris St. Germain vorerst eine Absage erteilt. "Ich werde das Ende der Saison abwarten, sehen wie ich mich fühle und mich dann entscheiden", sagte der Superstar dem französischen Fernsehsender "Canal+". Der frühere Spieler von Real Madrid und Manchester United ist noch bis Mitte November für die LA Galaxy in der nordamerikanischen Profiliga MLS im Einsatz. Dann läuft der Vertrag des 115-maligen englischen Nationalspielers aus, er stünde somit für einen Wechsel zur Verfügung. Dabei scheint auch der neureiche Klub aus Paris in der Verlosung zu sein. "Große Dinge passieren in Frankreich. Leonardo ist angekommen und es steht eine Menge Geld zur Verfügung", sagte Beckham.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal