Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Beckenbauer empfiehlt Niersbach als Nachfolger beim DFB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beckenbauer empfiehlt Niersbach als Nachfolger

03.12.2011, 14:02 Uhr | dpa

Beckenbauer empfiehlt Niersbach als Nachfolger beim DFB. Wolfgang Niersbach ist als Nachfolger von Theo Zwanziger im Gespräch. (Quelle: dpa)

Wolfgang Niersbach ist als Nachfolger von Theo Zwanziger im Gespräch. (Quelle: dpa)

Franz Beckenbauer plädiert nach dem angekündigten Rücktritt von Theo Zwanziger für Wolfgang Niersbach als neuen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Wolfgang Niersbach ist in meinen Augen der Beste", sagte Beckenbauer dem TV-Sender Sky Sport News. "Er kann alles. Er hat ein gutes Ansehen bei UEFA und FIFA, und das ist ja wichtig für den DFB", fügte Beckenbauer hinzu. Niersbach ist seit Oktober 2007 DFB-Generalsekretär.

Eine Kandidatur des Präsidenten der Deutschen Fußball Liga (DFL), Reinhard Rauball, hält der Trainer der Weltmeisterelf von 1990 dagegen für unwahrscheinlich. "Ich glaube nicht, dass Rauball sein wichtiges Amt bei der DFL hergeben will."

"Nationalelf und Länderspiele, das ist wie Urlaub"

Zugleich äußerte der 66-Jährige Verständnis für die Entscheidung Zwanzigers, sein Amt in naher Zukunft aufzugeben. "Nach der Kritik an seiner Person, dem Wirbel um die Schiedsrichter beim DFB und den Bestechungsvorwürfen bei der FIFA ist es ihm wohl einfach zuviel geworden."

Die Funktion des DFB-Präsidenten sei ein Fulltime-Job erklärte Beckenbauer. "Nationalelf und Länderspiele, das ist wie Urlaub". Der DFB-Chef habe ja noch Funktionen bei UEFA und FIFA und er müsse sich auch noch um die Kreis- und Landesverbände kümmern. Es selbst stehe für eine Funktion beim DFB nicht mehr zur Verfügung, betonte der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft. "Ich habe ja alle Ämter aufgegeben, um mehr Zeit für meine Familie zu haben."

Auch Zwanziger macht sich für Niersbach stark

Ach der scheidende Präsident Zwanziger hat Niersbach als seinen Nachfolger ins Gespräch gebracht. "Er wäre ein geeigneter Präsident", sagte Zwanziger. Niersbach habe "unglaubliche Stärken". Allerdings habe er ihn bereits 2010 auf eine mögliche Übernahme der Präsidentschaft angesprochen, und Niersbach sei "nicht sehr begeistert gewesen". Grundsätzlich gebe es mehrere Kandidaten für seine Nachfolge, sagte Zwanziger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal