Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA-Präsident Joseph Blatter durch neue Enthüllungen unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Insider-Deal bei der Vergabe lukrativer WM-Fernsehrechte?

26.01.2012, 15:47 Uhr | dpa, sid

FIFA-Präsident Joseph Blatter durch neue Enthüllungen unter Druck. In Erklärungsnot: Joseph Sepp Blatter (li.) und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke.

In Erklärungsnot: Joseph Sepp Blatter (li.) und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke.

Eine handschriftliche Notiz von FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke bringt den korruptionsgeschädigten Fußball-Weltverband und dessen Präsidenten Joseph Blatter erneut in Erklärungsnot. Die "Süddeutsche Zeitung" veröffentlichte ein Dokument, das Valcke an den mittlerweile zurückgetretenen früheren FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner geschrieben haben soll. Der Inhalt könnte auf einen Insider-Deal zwischen Blatter und Warner bei der Vergabe der lukrativen Fernsehrechte für die Weltmeisterschaften 2010 und 2014 schließen lassen.

"Jack, hier ist die Vereinbarung, unterschrieben vom P. Dieses Geschäft ist nicht durch alle üblichen Gremien und Kommissionen gegangen. Deshalb bitte ich, es vorläufig nicht öffentlich zu machen", heißt es in dem auf Englisch verfassten Schreiben. "P." ist die beim Weltverband übliche Abkürzung für Präsident. Gegen Warner war wegen Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit der FIFA- Präsidentschaftskandidatur von Mohammed Bin Hammam ermittelt worden. Der Funktionär aus Trinidad und Tobago trat deswegen zurück.

Verband weist Vorwürfe als "haltlos" zurück

Der Verband bestätigte die Echtheit des Dokuments, weist aber die damit verbundenen Interpretationen und Vorwürfe als "aus der Luft gegriffen und haltlos" zurück. "Ja, das Papier scheint authentisch zu sein. Die Frage ist vielmehr: Um welches Agreement handelt es sich? Was ist der Kontext?", hieß es in einer schriftlichen Stellungnahme der FIFA.

Grundsätzlich könne der Präsident laut "Einzelunterschriftsberechtigung gemäß FIFA-Statuten, die er dann dem FIFA Exekutiv-Komitee oder dem entsprechenden Komitee vorlegt", Agreements unterschreiben. "Wenn Jack Warner gebeten wird, noch nicht an die Öffentlichkeit zu gehen mit dem Agreement, dann nur, um die entsprechenden Gremien vorher zu informieren", erklärte der Verband weiter.

TV-Rechte zum Spottpreis als Gegenleistung für Wahlkampfhilfe?

Der ehemalige Blatter-Vertraute und langjährige Chef des Kontinental-Verbandes CONCACAF hatte zuletzt behauptet, die TV-Rechte von der FIFA für einen Spottpreis als Gegenleistung für seine Unterstützung Blatters in verschiedenen Wahlkämpfen bekommen zu haben. Der Weltverband hatte diese Vorwürfe zurückgewiesen. Warner habe seit 1986 die Rechte für Trinidad und Tobago für einen symbolischen Betrag bekommen und von einer damals üblichen Praxis gesprochen.

Vor einer Woche erst erneuerte Warner seine Anschuldigungen und bezeichnete es als Verschleierung, dass die FIFA nicht auf Vorwürfe eingegangen sei, ihm angeblich auch die Fernsehrechte für 2002, 2006, 2010 und 2014 für einen nominellen Betrag überlassen zu haben. Dies sei für die Rolle geschehen, die er gespielt habe, um Amtsinhaber Blatter die FIFA-Präsidentschaft zu garantieren, erklärte Warner.

FIFA: Kein Anlass für Untersuchungen

Das Vorwurf-Dementi-Vorwurf-Spiel, das der Ex-FIFA-Vize und der Verband treiben, bringt die FIFA immer wieder in Erklärungsnot. "Er muss Beweise liefern für seine Behauptungen, nicht die FIFA muss irgendwas belegen", hieß es in Zürich. Warner hatte nach seinem unrühmlichen Abgang einen Fußball-Tsunami gegen Blatter prophezeit und wählt nun den Weg über die Medien für seine Anschuldigungen.

Eigentlich müsste sich die Ethikkommission angesprochen fühlen, umgehend Untersuchungen einzuleiten, in deren Mittelpunkt auch der bis 2015 amtierende Verbandspräsident Blatter stehen müsste. "Dafür sehen wir keine Veranlassung", teilte die FIFA dazu mit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie ist Hoffenheims sportliche Entwicklung in den kommenden Jahren?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal