Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

KSC startet runderneuert in die Vorbereitung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

KSC startet runderneuert in die Vorbereitung

06.06.2012, 17:00 Uhr | dpa

arlsruhe (dpa) - Für die Fans des Zweitliga-Absteigers Karlsruher SC wird die Vorbereitung auf die kommende Saison erst einmal zu einem Kennenlern-Programm.

Nach dem Absturz in die 3. Fußball-Liga nimmt Trainer Markus Kauczinski die in gut sechs Wochen beginnende Spielzeit mit einem runderneuerten Team in Angriff. In Dirk Orlishausen, Mathias Moritz, Sebastian Schiek, Dennis Kempe, Steffen Haas und Patrick Dulleck waren beim Trainingsauftakt vor rund 1000 Zuschauern nur noch sechs Spieler dabei, die schon vor der Sommerpause beim KSC spielten. Der siebte, Gaétan Krebs, fehlte noch wegen privater Gründe.

Zudem wird wohl auch Hakan Calhanoglu dem badischen Traditionsclub den Rücken kehren. Für das 18 Jahre alte Mittelfeldtalent lägen Angebote von mehreren anderen Vereinen vor, sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. "Die Wahrscheinlichkeit, dass er in der nächsten Saison beim KSC spielt, ist eher gering." Man wolle Calhanoglus Wunsch entsprechen, künftig höherklassig zu spielen.

Nach dem Abstieg hat auch Kapitän Alexander Iaschwili wie viele andere Profis Karlsruhe verlassen. Der Georgier geht zu Zweitligist VfL Bochum, nachdem ihm der KSC den gewünschten Zweijahresvertrag nicht angeboten hat. "Es waren für uns mehrere Dinge abzuwägen. Dazu zählt auch, wie der Kader in seiner Gesamtstruktur aussehen soll und welche Spieler bereits verpflichtet wurden", erklärte Kreuzer. "Hier spielt natürlich auch die Vertragsdauer eine Rolle."

Um das selbst gesteckte Ziel "direkter Wiederaufstieg" zu erreichen, setzten Kauczinski und Kreuzer bei den bis dato zehn Neuzugängen auf eine Mischung aus Jugend und Erfahrung. Bisher letzte Verpflichtung ist Rouwen Hennings von Zweitligist FC St. Pauli, von wo der Angreifer an Drittligist VfL Osnabrück ausgeliehen war. Der 24-Jährige unterschrieb am Mittwoch einen Zweijahres-Vertrag. "Er ist ein Stürmer, der schnell und aggressiv nach vorne agiert", sagte Kauczinski. "Das sind Eigenschaften, die uns weiterbringen werden."

Weitere Zugänge sind Karim Benyamina (FSV Frankfurt), Danny Blum (SV Sandhausen), Elia Soriano (Eintracht Frankfurt II), Selcuk Alibaz (Jahn Regensburg), Martin Stoll (Dynamo Dresden), Christoph Sauter (1. FC Nürnberg) und Philipp Klingmann (1899 Hoffenheim). Simon Brandstetter (SC Freiburg) fehlte beim ersten Training wegen eines grippalen Infekts ebenso wie Jan Mauersberger (VfL Osnabrück), der noch in Urlaub ist und wohl am Freitag dazustößt.

"Wir haben Klasse eingekauft, nun müssen wir möglichst schnell ein funktionierendes Team formen", sagte Kreuzer und kündigte bis zum Ende der Woche noch weitere Neuzugänge für Abwehr und defensives Mittelfeld an. Einer soll der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler Pierre Bouby vom französischen Zweitligisten FC Metz werden.

Dazu will Coach Kauczinski mit Kevin Akpoguma, Alexander Schoch und Silvano Varnhagen drei Talente aus der eigenen Jugend in sein Team einbauen. Und der Mentalcoach Ulf Häflinger soll von Anfang an für die nötige psychische Stabilität im Kader sorgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal