Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

EM-Startelf: Löw vor "harten Entscheidungen" - Maskottchen Merkel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löw vor "harten Entscheidungen" - Maskottchen Merkel

08.06.2012, 14:26 Uhr | dpa

EM-Startelf: Löw vor "harten Entscheidungen" - Maskottchen Merkel. Bundestrainer Joachim Löw (M) gibt seinen Spielern auf dem Trainingsplatz Anweisungen.

Bundestrainer Joachim Löw (M) gibt seinen Spielern auf dem Trainingsplatz Anweisungen. (Quelle: dpa)

Danzig (dpa) - Das bange Warten auf die Startelf-Verkündung von Joachim Löw zehrt an den Nerven der deutschen EM-Spieler. Auf dem Trainingsplatz schont keiner den anderen.

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel im Europameisterschafts-Quartier galt für Kapitän Philipp Lahm, der am Mittwoch eine Trainingspause einlegte, und dessen 22 Kollegen nur als kurze Auszeit. Auch Bastian Schweinsteiger meldete sich nach auskurierter Wadenverletzung spielbereit für den EM-Auftakt. "Ich bin heiß auf das erste Spiel gegen Portugal, auf das Turnier", erklärte der Vizekapitän.

"Sicher ist es eine große Ehre für die Mannschaft und ein gutes Omen", kommentierte Innenverteidiger Per Mertesacker die Stippvisite der fußballbegeisterten Bundeskanzlerin in Danzig. Um 19.28 Uhr traf Merkel in einer silbernen Limousine am Team-Hotel ein. Kapitän Lahm begrüßte die CDU-Politikerin und zeigte ihr das EM-Quartier. Danach traf sich die Kanzlerin mit der Mannschaft zum Abendessen.

"Ich habe bei meinem Besuch einen wunderbaren Mannschaftsgeist und viel Zusammenhalt unter den Spielern gespürt. Jetzt wünsche ich dem Team - wie viele Millionen Menschen in Deutschland - einfach Erfolg und das notwendige Quäntchen Glück", sagte Merkel.

"Klar wollen wir das Ding gewinnen", unterstrich Torhüter Manuel Neuer drei Tage vor dem Ernstfall gegen Portugal nochmals selbstbewusst den Anspruch, den die erwachsener gewordene deutsche Boy Group an sich selbst stellt. Und natürlich will jeder dabei sein, wenn am Samstag im ukrainischen Lwiw gegen Superstar Cristiano Ronaldo Taten folgen müssen.

"Natürlich wäre es Zeit, dass man einen Titel holt. Aber man holt den Titel nicht einfach so, man muss etwas dafür tun", betonte Schweinsteiger. Der Münchner sieht sich noch nicht bei 100 Prozent seiner Leistungsfähigkeit, fühlt sich aber für den EM-Auftakt bereit: "Ich hoffe, dass ich schnell auf hundert Prozent komme." Per Mertesacker erwartet bei Löws Personalauswahl harte Entscheidungen für einzelne Spieler: "Ich bin gespannt, wie die Mannschaft es auffängt und einzelne Spieler damit umgehen werden."

Dortmunds Double-Sieger Mats Hummels in der Abwehr, Bayern-Jungstar Toni Kroos im Mittelfeld und Münchens Toptorjäger Mario Gomez im Angriff könnten die ersten Härtefälle in Löws Personalpuzzle werden. Auf dem Trainingsrasen unweit des deutschen Teamhotels Dwór Oliwski wird "intensiv" gekämpft, bestätigte Teammanager Oliver Bierhoff: "Man spürt, es geht um die Plätze."

Aussetzen musste am Mittwoch Bayern-Abwehrspieler Lahm, der eine Regenerationseinheit im Teamhotel einlegte. Sami Khedira konnte wegen Muskelproblemen in der rechten Wade nur ein Lauftraining absolvieren. "Keiner kann sich sicher sein, dass er einen Stammplatz hat", sagte Torhüter Manuel Neuer, der persönlich als unumstrittene Nummer 1 in sein zweites großes Turnier geht.

Neuer hob nochmals die Bedeutung des ersten Spiels für den Turnierverlauf heraus. "Mit einem positiven Ergebnis ist es auch so, dass ein bisschen der Druck abfällt", sagte der Schlussmann des FC Bayern. Das erste Spiel ist der Wegweiser, darin sind sich Manager, Bundestrainer und Spieler einig. 1984 (0:0 gegen Portugal), 2000 (1:1 gegen Rumänien) und 2004 (1:1 gegen Holland) blieb nicht nur der erhoffte Auftaktsieg aus. Das DFB-Team schlitterte jeweils in die Krise und musste sich jeweils nach der EM-Vorrunde verabschieden. Danach wurde auch immer ein neuer Bundestrainer eingestellt.

Nun wird erneut Portugal mit entscheiden, ob die Löw-Gruppe in die Turnierspur findet. Bierhoff ist "guter Dinge". Nach intensiven Übungseinheiten werde das Tempo im Training langsam runtergefahren. Mehr Schwerpunkte setzt Löw nun auch außerhalb des Platzes mit Videositzungen, Einzelgesprächen und taktischen Teameinweisungen.

Ein ursprünglich erwogenes Testspiel gegen eine Amateur- oder Jugendmannschaft wurde gestrichen. Löw will "kein Verletzungsrisiko" mehr eingehen. Auch jede Ablenkung ist - mit Ausnahme des Besuchs von Maskottchen Merkel - unerwünscht. So wollte Bierhoff auch eine leise Kritik von DFB-Präsidiumskollegen, die Jérome Boateng und Bastian Schweinsteiger eine nicht optimale Turniervorbereitung vorwarfen, nicht näher bewerten: "Mich beschäftigt das ehrlich nicht."

Löw sieht sein Team in den zwei Jahren seit der WM in Südafrika derart gewachsen, "dass wir auch mit dieser eingeschränkten Vorbereitung bestens in das Turnier starten werden". Vor zwei Jahren hatte Löw im Schnelldurchlauf eine Reihe von Auswahl-Frischlingen zu WM-Stammkräften befördert. Manuel Neuer (damals 5 Länderspiele), Jérome Boateng (5), Khedira (5), Toni Kroos (4), Thomas Müller (2) und auch Mesut Özil (10) waren nach nur wenigen Einsätzen in Südafrika zu bestaunten Stützen aufgestiegen.

Jetzt sind diese Profis bei den Topclubs Real Madrid und Bayern München gereift, haben in der souveränen EM-Qualifikation Maßstäbe gesetzt. Darum sollen nun auch die Früchte geerntet werden. "Wir sind WM-Dritter, EM-Zweiter. Das sind große Erfolge, aber jetzt wollen wir mehr", erklärte Lahm: "Wir wissen jedoch auch, dass das kein Selbstläufer wird. Es gibt keine Garantien, dass man irgendwann den Titel gewinnt, nur weil man glaubt, dass man an der Reihe wäre."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal