Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Löw erwartet "kniffliges" Spiel - Griechen als Gegner?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löw erwartet "kniffliges" Spiel - Griechen als Gegner?

17.06.2012, 07:12 Uhr | dpa

Löw erwartet "kniffliges" Spiel - Griechen als Gegner?. Bundestrainer Joachim Löw erwartet eine schwere Aufgabe gegen die Dänen.

Bundestrainer Joachim Löw erwartet eine schwere Aufgabe gegen die Dänen. (Quelle: dpa)

Lwiw (dpa) - Tschechien oder Griechenland? Schon vor dem letzten Gruppenspiel am heutigen Sonntag gegen Dänemark kennen Joachim Löw und die deutschen Fußball-Nationalspieler ihre beiden möglichen Viertelfinalgegner bei der EM.

Zuvor muss die DFB-Auswahl aber am Abend in Lwiw die letzte Hausaufgabe in der Vorrunde lösen. "Wir brauchen noch einen Punkt", mahnte Löw volle Konzentration auf das von ihm erwartete "knifflige Spiel" gegen die Dänen an. Trotz sechs Punkten aus den Siegen gegen Portugal (1:0) und die Niederlande (2:1) könnte schon eine knappe Niederlage das Ausscheiden bedeuten. "Wir wissen, dass wir noch nicht definitiv qualifiziert sind", erklärte Löw, der das "Ziel Gruppensieg" ausgegeben hat.

Als Erster der Gruppe B könnte die deutsche Mannschaft am kommenden Freitag im Viertelfinale quasi ein Heimspiel nahe ihrem EM-Quartier in Danzig austragen. Gegner wären die Griechen, gegen die noch nie verloren wurde. Als Gruppenzweiter würde die DFB-Auswahl bereits am Donnerstag in Warschau auf die Tschechen treffen, gegen die im EM-Finale 1996 in England durch das Golden Goal von Oliver Bierhoff der letzte deutsche Titelgewinn gelungen ist. "Der Gegner ist uns egal. Wenn man weit im Turnier kommen will, muss man gegen jeden gewinnen", meinte Abwehrspieler Jérome Boateng in Lwiw.

Wer den gesperrten Bayern-Profi gegen Dänemark auf der rechten Abwehrseite vertritt, ist die spannendste Personalentscheidung. Die Wahl werde zwischen dem Leverkusener Lars Bender, für den die Position Neuland wäre, und dem schon rechts erprobten Schalker Benedikt Höwedes fallen, verriet der Bundestrainer. Löw kündigte zudem an, keine Stammkräfte zu schonen. "Das werde ich in einer Partie, in der es um sehr viel geht, nicht tun." Vorne hofft er auf weitere Tore von Mario Gomez: "Er hat einen sehr guten Lauf." Lukas Podolski könnte gegen die Dänen sein 100. Länderspiel bestreiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal