Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

DFB wehrt sich gegen Club-Kritik an Finanzpolitik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB wehrt sich gegen Club-Kritik an Finanzpolitik

17.07.2012, 10:35 Uhr | dpa

Leipzig (dpa) - Mit Unverständnis hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auf Kritik von Drittliga-Vereinen an der Finanzpolitik reagiert.

Die Liga sei seit ihrer Einführung mit rund doppelt so hohem TV-Geld ausgestattet worden wie die alte Regionalliga, sagte DFB-Direktor Ulf Schott in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Er konterte damit Vorwürfe des ehemaligen Präsidenten der SpVgg Unterhaching, Engelberg Kupka. Dieser hatte zuvor beklagt, die Liga liege finanziell auf der Intensivstation und sei mittendrin in einem Desaster. Dieser Meinung schlossen sich führende Vertreter von mehreren Drittliga-Clubs an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal