Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Wolfsburg: Diego fliegt mit Magath nach China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hat Diego unter Magath doch eine Zukunft?

24.07.2012, 19:20 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Wolfsburg:  Diego fliegt mit Magath nach China. Diego fliegt mit dem VfL nach Asien. (Quelle: imago)

Diego fliegt mit dem VfL nach Asien. (Quelle: imago)

Diego darf mit dem VfL Wolfsburg nach China reisen. Das bestätigte Trainer Felix Magath wenige Stunden vor dem Abflug. Für den brasilianischen Starspieler gibt es noch immer kein ernsthaftes Angebot, seine Zukunft bei den Wölfen ist weiter offen. Zu den Spielern, die nicht mit nach China reisen, gehören die Verteidiger Simon Kjaer und Alexander Madlung.

Bis Sonntag sind insgesamt drei Testspiele geplant, darunter die Partie gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München in Guangzhou. Mitreisen soll auch der neue brasilianische Rechtsverteidiger Fagner, der von Vasco da Gama gekommen ist.

 (Quelle: t-online.de)

Trainingspause für Hummels

Kleiner Schock für Mats Hummels: Für den Nationalspieler vom Deutschen Meister Borussia Dortmund war das Training im schweizerischen Bad Ragaz bereits nach der Laufeinheit am frühen Dienstagmorgen beendet. Der Innenverteidiger, der nach seinem EM-Urlaub erst am Sonntag zur Mannschaft gestoßen war, klagte über ein Ziehen im Oberschenkel. Zumindest am Dienstag wird der 23-Jährige keine der zwei weiteren Trainingseinheiten mehr absolvieren.

Kringe verlässt Dortmund

Sein Vereinskollege Florian Kringe wechselt vom BVB zum FC St. Pauli. Der 29 Jahre alte Allrounder unterzeichnete in Hamburg für eine Saison. "Mir war es wichtig, wieder Spaß am Fußball zu haben. St. Pauli ist ein ambitionierter Zweitligist, mit dem ich in der neuen Saison den größtmöglichen Erfolg anstrebe", sagte Kringe.

In der vergangenen Bundesliga-Saison war Kringe nur auf einen Kurzeinsatz gekommen, insgesamt stehen 192 Bundesliga-Spiele für Dortmund, den 1. FC Köln und Hertha BSC zu Buche. "Er ist beidfüßig, kann in der Abwehr und im Mittelfeld spielen. Mit ihm hat unser Kader weiter an Qualität gewonnen", sagte St.-Pauli-Sportdirektor Rachid Azzouzi.


Frankfurt jagt Klinsmanns Abwehr-Chef

Eintracht Frankfurt plant eifrig den Kader für die kommende Spielzeit. Die Hessen wollen nach Informationen der "Bild"-Zeitung Carlos Bocanegra unter Vertrag nehmen. Der Kapitän der US-Nationalmannschaft soll die Abwehr der Eintracht verstärken. USA-Trainer Jürgen Klinsmann soll persönlich den Frankfurtern seinen Abwehr-Chef empfohlen haben. Eintracht Trainer Armin Veh bestätigte das Interesse. "Ja, es gab Kontakt. Aber ich kommentiere keine Namen, dafür sind andere Personen zuständig", sagte Veh.

Bocanegra bestätigte, dass er gerne in der Bundesliga spielen würde. "Natürlich würde mich jetzt auch noch die deutsche Bundesliga sehr reizen", sagte der US-Boy. Der 33-Jährige steht zur Zeit beim schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers unter Vertrag. Die Rangers wurden wegen zu hoher Schulden jedoch in die 4. Liga verbannt - und Bocanegra kann Glasgow ablösefrei verlassen. Frankfurt verpflichtete erst kürzlich den Abwehrspieler Vadim Demidov vom spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian. Der 25 Jahre alte norwegische Nationalspieler mit russischen Wurzeln unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Entlassungswelle in Brasilien

Nach nur knapp sechs Monaten hat sich der brasilianische Erstliga-Klub Flamengo von seinem Trainer Joel Santana getrennt. Binnen weniger Tage verloren damit in Brasilien drei prominente Trainer ihren Job. Vorige Woche mussten schon Dorival Júnior bei Internacional Porto Alegre sowie Ex-Nationalcoach Paulo Roberto Falcao beim Esporte Club Bahia ihren Hut nehmen.

Das Aus für Santana kam einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen Cruzeiro in Belo Horizonte. Der 63-jährige Ex-Nationalcoach von Südafrika war im Februar bei Flamengo auf Vanderlei Luxemburgo gefolgt. Unter Santanas Regie gab es in 31 Spielen 17 Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen. Santana war seit 1996 insgesamt fünfmal Trainer bei Flamengo. Als möglicher Nachfolger ist nun unter anderen Dorival Júnior im Gespräch.


Kicker-Ticker vom Vortag: Huszti kehrt zurück an alte Wirkungsstätte

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal