Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Diego bekommt in Wolfsburg die Nummer zehn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Magath bittet VfL-Fans um Vergebung für Diego

04.08.2012, 15:42 Uhr | dpa, sid

Diego bekommt in Wolfsburg die Nummer zehn. Diego ist nach Magaths Rückwärtsrolle wieder der Hoffnungsträger. (Quelle: dpa)

Diego ist nach Magaths Rückwärtsrolle wieder der Hoffnungsträger. (Quelle: dpa)

Felix Magath macht die Rolle rückwärts: Wolfsburgs Trainer begnadigt Diego nicht nur, er gibt dem lange Zeit geächteten Brasilianer auch gleich eine bedeutende Trikotnummer und erklärt ihn zum Hoffnungsträger: "Er wird die Nummer zehn bekommen, was ja schon aussagekräftig ist. Er soll den Takt vorgeben", verkündete Magath auf einer Pressekonferenz.

"Wir wollen unter die besten Teams in Deutschland, aber auch in Europa. Da ist es nicht schlecht, so einen Spieler in seinen Reihen zu haben", sagte der VfL-Coach weiter. Diego selbst gibt sich reumütig. "Ich danke Herrn Magath für sein Vertrauen und die zweite Chance hier. Ich habe Fehler gemacht, bin jetzt aber froh, wieder hier zu sein", sagte Diego.

Offener Brief an die Fans

Spieler und Trainer baten auch die Wolfsburger Fans um Unterstützung, die der Brasilianer mit seiner Flucht aus dem Mannschaftshotel im Mai 2011 so enttäuscht hatte. "Ich hoffe, dass Ihr, liebe Fans, mir auch diese zweite Chance gebt. Versprechen kann ich Euch, dass ich in dieser Saison der Spieler sein will, der die Mannschaft mit nach Europa führt. Dafür bitte ich Euch um Eure uneingeschränkte Unterstützung", schrieb Diego in einem offenen Brief auf der VfL-Homepage.

 (Quelle: t-online.de)


Medien: Kein Ballack-Transfer in die USA

Ein Wechsel von Michael Ballack in die amerikanische Major League Soccer hat sich vorerst zerschlagen, berichtet der "Express". Ein Angebot soll es zwar gegeben haben, doch der 35-Jährige soll die Offerte des kanadischen Clubs Montreal Impact abgelehnt haben. Laut dem Medienbericht soll Ballack aber noch weitere Angebote aus China und den Emiraten haben.

Luhukay fordert Geduld

Hertha-Coach Jos Luhukay sieht nach den ersten beiden abgegebenen Punkten im Kampf um den sofortigen Wiederaufstieg keinen Grund zur Sorge. "Ich weiß, dass wir Luft nach oben haben. Man darf nicht vergessen, das wir eine neu zusammengestellte Mannschaft haben. Es gibt noch viel zu verbessern, das wissen wir", so Coach nach dem 2:2 seiner Berliner gegen den SC Paderborn. "Wir brauchen Geduld - und werden noch Geduld haben. Ich bin überhaupt nicht unzufrieden", stellte Luhukay klar.

Hoffer bleibt bei der Eintracht

Stürmer Erwin Hoffer bleibt für mindestens ein weiteres Jahr bei Eintracht Frankfurt. Der Bundesliga-Aufsteiger einigte sich mit dem italienischen Verein SSC Neapel darauf, den 25 Jahre alten Österreicher eine weitere Saison auszuleihen. Das gaben die Frankfurter am Samstag während ihres Trainingslagers im österreichischen Feldkirchen bekannt. Hoffer hatte bereits in der vergangenen Saison für die Eintracht gespielt und dabei in 30 Spielen neun Tore erzielt.

Baumjohann vor Absprung auf Schalke

Alexander Baumjohann steht offenbar kurz vor dem Absprung vom FC Schalke 04. Der 25-Jährige wird nicht mit den Königsblauen nach Klagenfurt in Österreich reisen, sondern Vertragsgespräche führen. "Es gibt zwei Vereine, mit denen er sich aller Voraussicht nach treffen wird", sagte Schalkes Manager Horst Heldt.

Härtetest für Reus beim LIGA total! Cup

Für Neu-Dortmunder Marco Reus steht der erste Härtetest an: Beim LIGA total! Cup in Hamburg trifft er mit dem BVB auf Bayern München, Werder Bremen und den Hamburger SV. Für den 23-Jährigen wird es eine Standort-Bestimmung, er soll in der kommenden Saison den nach Manchester abgewanderten Shinji Kagawa ersetzen. Jürgen Klopp ist sicher, dass Reus die Erwartungen erfüllen kann: "Marco spielt genauso gut, wie wir ihn eingeschätzt haben", sagte der BVB-Coach.

Union leiht Chilenen aus

Der 1.FC Union Berlin hat Luis Felipe Gallegos verpflichtet. Der 20-jährige Offensivspieler steht bei Universidad de Chile unter Vertrag und wird nach Angaben des Fußball-Zweitligisten zunächst für ein Jahr ausgeliehen.

Kicker-Ticker vom Vortag: Bremen leiht de Bruyne aus

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal