Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Kicker-Ticker: Lucas Barrios will nach Deutschland zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lucas Barrios: "Ich würde mit Freude zurückgehen"

20.08.2012, 17:24 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Kicker-Ticker: Lucas Barrios will nach Deutschland zurück. Lucas Barrios ist erst vor zwei Monaten beim chinesischen Klub Guangzhou Evergrande vorgestellt worden. (Quelle: imago)

Lucas Barrios ist erst vor zwei Monaten beim chinesischen Klub Guangzhou Evergrande vorgestellt worden. (Quelle: imago)

Lucas Barrios scheint seinen Wechsel zum chinesischen Klub Guangzhou Evergrande zu bereuen und liebäugelt daher mit einem sofortigen Transfer in die Bundesliga. "Generell möchte ich nach Europa. Meine Berater sind in Gesprächen mit Vereinen aus Deutschland, England und Spanien. Mein Ziel ist es zu spielen, meine Zukunft wird sich diese Woche entscheiden. In Deutschland ging es mir sehr gut und ich würde mich mit Freude zurückgehen", sagte der Ex-Borusse in einem Interview auf seiner eigenen Homepage.

Grund für Barrios Unzufriedenheit ist seine Rolle bei Guangzhou, wo er meist auf der Ersatzbank sitzt. "Ich habe bisher leider nicht die Einsatzzeit, die ich benötige, und darüber hinaus haben mich viele europäische Vereine angerufen, die an meinen Diensten interessiert sind. Daher sind die kommenden Tage für mich sehr wichtig, ich habe schon mit meinen Vereinsvertretern über die kurzfristige Zukunft gesprochen", so der ehemalige Welttorjäger, der erst vor zwei Monaten für 10 Millionen Euro von Borussia Dortmund nach China wechselte.

 (Quelle: t-online.de)




Werder Bremen bangt um Elia

Flügelstürmer Eljero Elia von Werder Bremen droht zum Auftakt der Bundesliga bei Titelverteidiger Borussia Dortmund auszufallen. Der 25 Jahre alte niederländische Nationalspieler zog sich bei der Pokal-Blamage beim Drittligisten Preußen Münster (2:4 n.V.) eine Fußprellung zu. "Ich möchte am Freitag unbedingt dabei sein, darauf arbeite ich hin", sagte Elia. In Münster wurde der 5,5-Millionen-Euro-Neuzugang von Juventus Turin in der 59. Minute angeschlagen ausgewechselt.

Fussball - Videos 
Passanten ignorieren ehemaligen Nationalspieler

Incognito in Toronto: Torsten Frings will nur Pässe spielen. Video

Medien: Geromel mit Mallorca einig

Der brasilianische Innenverteidiger Pedro Geromel wechselt offenbar vom 1. FC Köln zu Real Mallorca. Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, hat der Klub aus der Primera Division mit dem ehemaligen Kölner Kapitän eine Einigung über die Transfermodalitäten erzielt und will den 26-Jährigen noch in dieser Woche vorstellen. Nach Informationen des "Express" soll sich die Ablöse auf rund 3,5 Millionen Euro belaufen. In den Planungen von FC-Trainer Holger Stanislawski hatte der Südamerikaner keine Rolle mehr gespielt.

Trapp für ein Pokalspiel gesperrt

Frankfurts Torhüter Kevin Trapp ist nach seiner Roten Karte im DFB-Pokal bei Erzgebirge Aue für eine Pokalpartie gesperrt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verurteilte den Eintracht-Keeper wegen unsportlichen Verhaltens. Trapp war bei der 0:3-Niederlage bereits in der 19. Minute wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden.

Spielt Sahin bald mit Podolski zusammen?

Nuri Sahin steht angeblich vor einem Wechsel zu Arsenal London.  Wie die "BBC" berichtet, wollen die "Gunners" den Mittelfeldspieler von Real Madrid auf Leihbasis holen und damit den zum FC Barcelona abgewanderten Kameruner Alexandre Song ersetzen. Beide Klubs haben den Transfer noch nicht offiziell bestätigt. Einiges deutet darauf hin, dass Sahin bald für Arsenal kickt. Zum einen spielt der ehemalige Dortmunder in den Planungen von Real-Trainer Jose Mourinho keine Rolle mehr. Zum anderen hatte Londons Trainer Arsene Wenger vor wenigen Tagen angekündigt, noch einen Mittelfeldspieler verpflichten zu wollen. Zuletzt war Sahin auch beim FC Liverpool im Gespräch.

Wolfsburg mit Extebarria offenbar einig

Derweil soll sich der VfL Wolfsburg mit Benat Etxebarria von Betis Sevilla über einen Wechsel einig sein. Das berichtet die "Wolfsburger Allgemeine". Allerdings pokern beide Klubs noch über die Ablösesumme für den zentralen Mittelfeldmann, Wunschkandidat von Trainer Felix Magath. Während die Niedersachsen zehn Millionen Euro bieten, will Sevilla 13 Millionen für den 25-Jährigen kassieren. Es wird erwartet, dass sich beide Klubs wohl bei rund zwölf Millionen treffen.

Kicker-Ticker vom Vortag Werder: Verpflichtung von Akpala in Gefahr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal