Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Hansa-Vorstand abgeblitzt: Keine Mehrheit für Manager

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hansa-Vorstand abgeblitzt: Keine Mehrheit für Manager

29.08.2012, 15:59 Uhr | dpa

Rostock (dpa) - Hansa Rostocks Vorstand hat vom Aufsichtsrat des Fußball-Drittligisten einen empfindlichen Dämpfer erhalten.

Das oberste Gremium habe am Mittwoch einen von Vorstandschef Bernd Hofmann vorgeschlagenen Nachfolgekandidaten für den zurückgetretenen Manager Stefan Beinlich abgelehnt, teilte der Verein mit. "Laut Satzung des F.C. Hansa Rostock e.V. muss der Vorstandsvorsitzende dem Aufsichtsrat binnen einer Frist von zwei Wochen neue Vorschläge unterbreiten", heißt es in der Pressemitteilung. Der Namen das abgelehnten Kandidaten wurde nicht bekanntgegeben.

Stefan Beinlich war Anfang Juni von seinem Amt zurückgetreten. Der ehemalige Nationalspieler zog mit dem unerwarteten Schritt die Konsequenz aus dem Wiederabstieg des ehemaligen Erstligisten aus der 2. Bundesliga. Beinlichs Aufgaben hat seither Cheftrainer Wolfgang Wolf zusätzlich übernommen. Der Vertrag des 40-jährigen Beinlich war bis Saisonende 2014 datiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal