Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Preußer wird nicht Cheftrainer bei Rot-Weiß Erfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preußer wird nicht Cheftrainer bei Rot-Weiß Erfurt

04.09.2012, 11:21 Uhr | dpa

Erfurt (dpa) - Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt wird definitiv einen neuen Cheftrainer verpflichten. Interimscoach Christian Preußer, unter dem die Thüringer vier Punkte aus zwei Spielen holten, steht für den Posten nicht zur Verfügung, teilte der Verein am Dienstag mit.

Preußer erklärte, er habe sich "gefreut, vorübergehend helfen zu dürfen und zu können und bedankt sich beim Präsidium für das Vertrauen. Einerseits fehlt es mir noch formal gesehen an der entsprechend notwendigen Fußballlehrer-Ausbildung, andererseits warten noch viele unerledigte Aufgaben auf mich". Damit sind insbesondere die Aufgaben bei der U-19 gemeint und die Tatsache, dass der Verein im Nachwuchsbereich einen Antrag auf Anerkennung als Eliteschule laufen hat. Dessen erhoffte Bewilligung bringt viel Arbeit mit sich, auf die er sich sehr freue.

Nach der Beurlaubung des bisherigen Trainers Stefan Emmerling hatte der Drittligist unter Preußer die Talfahrt gestoppt. Nun sollen in dieser Woche die Gespräche mit anderen Kandidaten fortgesetzt werden. Der Name des neuen Cheftrainers soll am Wochenende, spätestens am kommenden Montag, bekanntgegeben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017