Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Mertesacker genießt Heimat und Arsenal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mertesacker genießt Heimat und Arsenal

04.09.2012, 15:26 Uhr | dpa

Mertesacker genießt Heimat und Arsenal. Per Mertesacker schreibt in Barsinghausen Autogramme.

Per Mertesacker schreibt in Barsinghausen Autogramme. (Quelle: dpa)

Barsinghausen (dpa) - Er hat sein Lachen wiedergefunden. Nach viel Frust bei der EM genießt Per Mertesacker die Rückkehr in seine alte Heimat.

Kurzabstecher zur Familie, Wiedersehen mit den Kollegen der Nationalmannschaft, Aussicht auf ein Länderspiel in seinem ehemaligen Stadion: "Ich bin echt froh, es gab viele Fragezeichen", sagte Mertesacker auf der Bühne in einem ehemaligen Kuhstall des Ritterguts Eckerde, rund 25 Kilometer von Hannovers Zentrum entfernt.

In der Nähe übt das Fußball-Nationalteam für den Start der EM-Qualifikation gegen die Färöer. Seine Freunde hat er eingeladen zu einem Schwätzchen. "Der Weg nach Barsinghausen ist nicht so weit, das kann man auch mit dem Fahrrad schaffen", scherzte der gebürtige Hannoveraner.

Es ist noch gar nicht so lange her, da wäre Mertesacker so ein Scherzchen schwer gefallen. Monatelang verletzt hatte er sich vor der EM im Sommer mühevoll wieder in Schuss gebracht, um dann in Polen und der Ukraine nur eine für ihn bis dahin unbekannte und schmerzhafte Bankrolle auszufüllen. "Man hat gespürt, dass es in ihm gebrodelt hat", berichtete Teammanager Oliver Bierhoff gut zwei Monate nach Mertesackers Grusel-EM. "Für mich sind das natürlich besondere Erfahrungen", meinte der England-Legionär wieder mit einem Lächeln. "Da konnte ich einmal fühlen, wie andere Spieler gefühlt haben."

81 Länderspiele hat Mertesacker seit 2004 für Deutschland bestritten, fast immer war die "Latte" erste Wahl. Doch in diesem Jahr war alles anders. Verletzungspause, Sonderprogramme, Hoffnung noch in den letzten Testspielen - bei der EM Zuschauer. "Ich habe mich besonderes toll angestrengt", schilderte Mertesacker seine Reaktion auf die Negativerfahrung. "Ich habe auch viel Motivation aus der Zeit gezogen", die er in "positive Energie" ummünzen wollten.

In der noch jungen Saison ist ihm das beim FC Arsenal gelungen. Mertesacker hat sich wieder einen Stammplatz erkämpft, die Londoner haben in drei Ligaspielen noch keinen einzigen Treffer bekommen. "Endlich darf ich wieder spielen, das ist ganz einfach. Endlich kann ich wieder ran", begründete Mertesacker seine gute Laune. Besonders das jüngste 2:0 gegen Liverpool habe ihn "sehr glücklich" gemacht. "Es ist ein gute Anfang, alles andere muss man sehen." Premier League, Champions League, Nationalmannschaft - "da möchte ich überall dabei sein", sagte Mertesacker. Und wieder huschte ein Lächeln über sein Gesicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017