Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Löws linkes Dilemma ohne Lahm - Badstuber schweigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löws linkes Dilemma ohne Lahm

10.09.2012, 10:02 Uhr | dpa

Löws linkes Dilemma ohne Lahm - Badstuber schweigt. Holger Badstuber (l) wirkt über seinen Einsatz auf der linken Seite nicht begeistert.

Holger Badstuber (l) wirkt über seinen Einsatz auf der linken Seite nicht begeistert. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Joachim Löw hat weiter ein Problem. Den linken defensiven Außenposten konnte er nach dem Wechsel von Lahm auf rechts und der Verletzung von Schmelzer nur mit Notnagel Badstuber besetzen. Nun hofft auch der Bayern-Verteidiger auf die Genesung des Dortmunders.

Philipp Lahm und Holger Badstuber hatten sich viel zu erzählen. Am Waldrand von Barsinghausen drehten Deutschlands Außenverteidiger nach dem Sieg gegen die Färöer (3:0) gemeinsam ihre Jogging-Runden. Gut vorstellbar, dass die Bayern-Profis besonders intensiv über die Abwehrformation in der Fußball-Nationalmannschaft und damit über eines der größten Probleme von Bundestrainer Joachim Löw diskutierten. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Marcel Schmelzer hatte die zentrale Größe Badstuber als Notnagel auf links aushelfen müssen. Gegen Österreich am Dienstag hofft nun nicht nur Löw auf eine Rückkehr des Dortmunders Schmelzer.

"Bei Marcel ist geplant, dass er wieder mittrainiert. Wir hoffen, dass er voll mitmachen kann", sagte Löws Assistent Hansi Flick am Sonntag. Diese Nachricht dürfte auch Badstuber gefreut haben. Auf dem Außenposten hatte der Bajuware gegen die Färöer keine Freude. Mit grimmigem Blick und schnellen Schrittes war er nach dem Spiel zum Ausgang geeilt. Niemand hatte es gewagt, ihn anzusprechen. Die Körpersprache signalisierte eindeutig: Lasst mich bloß in Ruhe. "Holger ist sehr selbstkritisch", deutete Flick den flotten Abgang.

Die linke Personalie macht in jedem Fall deutlich, dass die Defensive für Löw eine Baustelle bleibt. Mit der Rückversetzung von Lahm auf rechts ist lediglich die Problemzone wieder verlagert worden. Seine Aufgabe als linker Ersatz hatte Badstuber gegen offensiv harmlose Gegner solide erledigt - doch richtig wohl fühlte er sich auf dem Platz nicht. Schon im Bayern-Trikot hatte er zuletzt beim 6:1 gegen Stuttgart als Linksverteidiger aushelfen müssen.

"Es bleibt nur Badstuber mit dem linken Fuß auf der linken Seite", sagte Löw zur Situation im Nationaltrikot. Flick zählte am Sonntag als Alternativen auch nur Schmelzer sowie etwas überraschend den gerade nach rechts beorderten Lahm auf. Ein weiterer klassischer linker Verteidiger war für den Doppel-Spieltag nicht nominiert worden - und Löw sieht offenbar auch keinen Kandidaten in der Bundesliga.

Bei der EM als Innenverteidiger gesetzt und gereift muss Badstuber eventuell noch häufiger als Lückenbüßer fungieren. Als Jungspund hatte er bei der WM 2010 in Südafrika auf der Außenbahn gespielt - das Experiment war damals aber nach zwei Spielen abgebrochen worden.

Bei der Joggingrunde wird Badstuber seinen Kollegen Lahm kaum zu einer Rückkehr auf links bewegt haben können. "Ich fühle mich auf rechts wohl und das weiß jeder", sagte Lahm nach dem Färöer-Spiel. Löws Abwehr-Baustelle bleibt bestehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal