Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Neymar führt Brasilien zum Kantersieg über China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilianer feiern Schützenfest gegen China

11.09.2012, 11:57 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Neymar führt Brasilien zum Kantersieg über China. Brasiliens Neymar, gegen China dreimaliger Torschütze, in Aktion. (Quelle: imago)

Brasiliens Neymar, gegen China dreimaliger Torschütze, in Aktion. (Quelle: imago)

Mit einem 8:0 (2:0)-Kantersieg gegen China hat sich Brasiliens Nationalmannschaft den Frust über die Kritik der letzten Tage vom Leib geschossen. Spieler des Abends war der dreimalige Torschütze Neymar, der am Freitag beim 1:0 gegen Südafrika in Sao Paulo noch ausgepfiffen worden war.

Im Duell des Weltranglistenzwölften gegen die Nummer 78 des FIFA-Rankings traf der Stürmer des FC Santos in der 25., 53 und 59. Minute. Chelsea-Legionär Ramires (22.) hatte die Selecao im nur rund zur Hälfte gefüllten Stadion von Recife in Führung gebracht. Lucas (48.), Hulk (51.) und Oscar (74./Foulelfmeter) schossen die weiteren Treffer der Brasilianer, denen die Chinesen noch ein Eigentor (69.) schenkten.

DFB - Videos 
U21: Sechs Kopfballtreffer beim Duell gegen Bosnien

Adrions Truppe bleibt in der EM-Quali ungeschlagen. Video


 (Quelle: t-online.de)



Bochum schreibt rote Zahlen

Der VfL Bochum hat erneut rote Zahlen geschrieben. Wie der Zweitligist auf seiner Jahreshauptversammlung bekanntgab, betrug der bilanzielle Verlust im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni dieses Jahres 2,24 Millionen Euro. Damit war die Unterdeckung bei einem Umsatz von 27,37 Millionen Euro trotz Kürzung des Spieler-Etats ähnlich hoch wie im Vorjahr.

Transfererlöse von rund 4,8 Millionen Euro verhinderten ein noch größeres Minus. Für die laufende Saison erwartet der Revierklub eine Unterdeckung von 888 000 Euro. Die Gesamtverbindlichkeiten des Klubs bezifferte Finanzvorstand Ansgar Schwenken auf 6,8 Millionen Euro.

Erndtebrück-Torwart suspendiert

Ein Foul im Testspiel gegen den FC Schalke 04 hat für Jannik von der Heiden bittere Konsequenzen. Der Keeper der TuS Erndtebrück wurde von seinem Klub bis auf Weiteres suspendiert. Grund für die vereinsinterne Sperre war sein überhartes Einsteigen gegen S04-Star Ibrahim Afellay.

Zudem leistete sich der Torwart laut Trainer Peter Cestonaro noch ein unglückliches Interview. Der Coach suspendierte den Schlussmann daraufhin. " Er hat alles verkehrt gemacht, was man falsch machen kann, aber dafür muss er jetzt gerade stehen. Ich glaube, er hat völlig falsch eingeschätzt, was er da gemacht hat", sagte Cestonaro gegenüber "derwesten.de".

Kicker-Ticker vom Vortag: Medien: Barcelona an ter Stegen interessiert

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal