Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Aachen weiter unter Druck - Erfurt siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aachen weiter unter Druck - Erfurt siegt

15.09.2012, 16:29 Uhr | dpa

Leipzig (dpa) - Beim Fußball-Drittligisten Alemannia Aachen geht die sportliche Misere trotz des Trainerwechsels weiter. Der Zweitliga-Absteiger konnte beim Debüt von René van Eck seinen Heimvorteil nicht nutzen und verlor gegen den Tabellenzweiten SpVgg Unterhaching mit 1:3 (0:0).

Damit bleibt die Alemannia nach dem 9. Spieltag mit lediglich zwei Siegen im unteren Tabellenmittelfeld stecken. Bei Rot-Weiß Erfurt und Darmstadt 98 zeigte der Personaltausch hingegen Wirkung. Die Thüringer bezwangen in ihrem ersten Spiel unter dem neuen Coach Alois Schwartz den 1. FC Saarbrücken mit 2:0 (1:0) und schafften den Sprung von den Abstiegsrängen.

Gewinnen konnte Jürgen Seeberger, Darmstadts neuer Trainer und Sportdirektor in Personalunion, seine Premiere bei den Lilien zwar nicht. Aber dank der Tore von Michael Stegmeyer und Preston Zimmermann drehten die Gäste beim Aufsteiger Hallescher FC in den letzten zehn Minuten ein 0:2 noch in ein 2:2 (0:2)-Remis.

An der Spitze steht wieder Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen hielten sich gegen den Vorletzten SV Babelsberg 03 mit 3:0 (1:0) schadlos und verdrängten den 1. FC Heidenheim, der erst am Sonntag gegen Hansa Rostock antritt. Bei den Hanseaten feiert Marc Fascher seinen Einstand auf der Trainerbank.

Das von hohen Sicherheitsvorkehrungen begleitete Derby zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster gewannen die Gäste mit 2:0 (1:0). Vor einem Jahr war bei der Partie in der Osnatel-Arena ein Sprengkörper geworfen worden, der 33 Personen zum Teil schwer verletzt hatte. Unentschieden endeten die Duelle zwischen Wacker Burghausen und SV Wehen Wiesbaden (0:0) sowie Kickers Offenbach und Karlsruher SC (1:1).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal