Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Rostock will in Bielefeld punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rostock will in Bielefeld punkten

04.10.2012, 15:51 Uhr | dpa

Rostock (dpa) - Marc Fascher hat sich nicht lange mit seiner ersten Pleite in Diensten von Hansa Rostock aufgehalten.

"Wir haben uns einmal geschüttelt und konzentrieren uns nun auf den nächsten Gegner. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Niederlage gegen Osnabrück keinen Rückschlag zur Folge haben wird", sagte der 44 Jahre alte Fußball-Lehrer am Donnerstag zwei Tage vor der Partie bei Arminia Bielefeld. Rund 1500 Schlachtenbummler wollen Fascher und seine Protagonisten am Samstag vor Ort beim Wort nehmen.

Die 0:3-Pleite gegen den VfL Osnabrück vom vergangenen Wochenende soll inzwischen aus den Köpfen sein. "Zahlreiche Einzahl- und Gruppengespräche" habe er geführt, berichtet Fascher. Auch mit Abwehrchef Matthias Holst, der an allen drei Gegentoren Aktien hatte und sich danach einen "gebrauchten Tag" bescheinigte. "Ich bin guter Dinge, dass er wieder die Leistung bringt, die er in den Spielen zuvor abgerufen hat", versicherte der Hansa-Coach.

Fascher kann mit dem Pleiten-Kader des letzten Heimspiels nach Wiedergutmachung trachten. Zu den Verletzten Kevin Müller, Edisson Jordanov, Patrick Wolf und Mohammed Lartey, die allesamt noch Wochen und zum Teil Monate fehlen werden, sind zum Glück keine neuen hinzugekommen.

Dafür empfahlen sich andere über Spiele in der Rostocker Oberliga-Vertretung für höhere Aufgaben. "Spielpraxis ist durch nichts zu ersetzen. Darauf lege ich großen Wert", meinte Fascher. So könnte unter Umständen Mittelfeldspieler Manfred Starke, der eben erst für ein Länderspiel der namibischen Nationalmannschaft nominiert worden ist, in den 18-köpfigen Kader rutschen.

Hansa ist optimistisch, auch auf der "Bielefelder Alm", die jetzt "Schüco-Arena" heißt, mehr als ein gerngesehener Gast zu sein. "In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Wir haben gezeigt, dass wir mit Osnabrück mithalten können. Warum soll uns das nicht auch in Bielefeld gelingen", sagte Fascher und warnte sein Team vor Arminias Torjäger Fabian Klos: "Auf den müssen wir aufpassen. Wir werden ihm aber nicht hinterherlaufen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017