Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Osnabrück erobert Spitze - Münster verliert beim KSC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Osnabrück erobert Spitze - Münster verliert beim KSC

28.10.2012, 13:30 Uhr | dpa

Leipzig (dpa) - Der VfL Osnabrück ist derzeit das Team der Stunde. Der neue Spitzenreiter der 3. Fußball-Liga hat nach dem 2:0 gegen den Halleschen FC nun sechs Spiele hintereinander nicht mehr verloren.

"Die Ballrückeroberung haben wir in der zweiten Halbzeit viel besser gemacht. Wir wollten schnell spielen und den Ball in die Schnittstellen bringen", meinte VfL-Torhüter Manuel Riemann. In die Erfolgsspur zurückgefunden hat auch Arminia Bielefeld: Nach dem 1:0 im Verfolgerduell am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim scheint der Weg für das Team von Stefan Krämer ebenfalls in Richtung 2. Bundesliga zu gehen.

Hingegen zeigt die Formkurve des entthronten Tabellenführers Preußen Münster nach unten. Mit der 1:2-Auswärtsniederlage gegen den Karlsruher SC blieb die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev nun im dritten Spiel hintereinander sieglos und rutschte mit 29 Zählern auf den dritten Tabellenrang ab. Zuvor waren die Münsteraner elf Ligapartien hintereinander ungeschlagen geblieben. "Wir haben das Spiel am Anfang gut kontrolliert und in der ersten Hälfte nichts anbrennen lassen, außer dem Gegentreffer. Der kam aus dem Nichts. Danach hat sich Karlsruhe nach hinten zurückgezogen und die Räume dicht gemacht. Da ist es natürlich sehr schwer, sich durchzusetzen", sagte Preußen-Trainer Dotchev.

Auch die Erfolgsserie von Wacker Burghausen fand ein Ende. Nach fünf Siegen in Serie verloren die Bayern ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II mit 1:3. Dadurch verpasste es Burghausen, bis auf Schlagdistanz an die Aufstiegsränge heranzurücken und bleibt mit 25 Zählern auf Tabellenplatz fünf.

Von einer positiven Serie ist Wehen Wiesbaden weit entfernt. Das 1:1 bei Alemannia Aachen bedeutete das 14. Saisonspiel hintereinander ohne Sieg. Dabei waren die Hessen nahe am ersten Auswärtssieg dran: Erst in der 81. Minute erzielte Kai Schwertfeger den Ausgleich für Aachen.

Hansa Rostock musste sich beim Tabellenletzten Borussia Dortmund II mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben, blieb jedoch zum dritten Mal hintereinander ungeschlagen. Für Kickers Offenbach reichte es gegen den Chemnitzer FC ebenfalls nur zu einem torlosen Remis. Allerdings sind die Hessen damit bereits elfmal in Serie unbezwungen. Den ersten Heimsieg nach vier erfolglosen Partien im eigenen Stadion feierte der 1. FC Saarbrücken. Der Tabellen-Zwölfte gewann gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 mit 3:1.

Die Spiele Stuttgarter Kickers gegen SpVgg Unterhaching und Rot-Weiß Erfurt gegen SV Babelsberg mussten wegen anhaltender Schneefälle abgesagt werden. Nachholtermine für die beiden Partien stehen noch nicht fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal