Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Osnabrück Halbzeitmeister - KSC weiter erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Osnabrück Halbzeitmeister - KSC weiter erfolgreich

24.11.2012, 16:18 Uhr | dpa

Leipzig (dpa) - Der VfL Osnabrück ist Halbzeitmeister der 3. Fußball-Liga. Am letzten Hinrunden-Spieltag setzten sich die Niedersachsen bei der insolventen Alemannia aus Aachen mit 1:0 (0:0) durch und bauten durch ihren zwölften Saisonerfolg die Tabellenführung auf vier Zähler aus.

Dabei profitierte der VfL von der Auswärtsniederlage von Verfolger Preußen Münster, der beim SV Babelsberg 03 mit 0:1 (0:1) den Kürzeren zog. Auf dem Relegationsplatz bleibt Arminia Bielefeld, das zu Hause gegen Wacker Burghausen mit 3:0 (1:0) gewann. Der Karlsruher SC setzte derweil seinen Höhenflug fort. Der Zweitliga-Absteiger feierte mit dem 4:0 (1:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden bereits seinen siebten Sieg in Serie und ist nunmehr seit zehn Spielen ungeschlagen.

Die konzertierte Protestaktion der Fans gegen das geplante Sicherheitskonzept fand in den Drittliga-Stadien unterdessen nur vereinzelt statt. So schwiegen die Fans in Bielefeld und bei den Stuttgarter Kickers für 12 Minuten und 12 Sekunden. Diese Schweigeaktion soll es an den drei Bundesliga-Spieltagen vor dem 12. Dezember in den Stadien geben. An diesem Tag will der Ligaverband mit seinen 36 Proficlubs bei seiner Mitgliederversammlung in Frankfurt/Main das umstrittene Positionspapier verabschieden. Die Fans lehnen dieses ab. Die Aktion beginnt in der kommenden Englischen Woche der 1. und 2. Liga. Da die 3. Liga am Dienstag und Mittwoch nicht spielt, wollten Anhänger bereits an diesem Wochenende protestieren.

Derweil kam es bereits vor dem Anpfiff des Duells zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und Hansa Rostock zu Auseinandersetzungen. Die Rostocker Anhänger hätten nach Polizeiangaben vor dem Steigerwaldstadion bei der Vorkontrolle gegen die Schleuse gedrückt und diese überrannt. Sie seien daraufhin mit Wasserwerfern gestoppt worden. Verletzt worden sei niemand. Danach habe sich die Lage unter den 800 bis 900 angereisten Rostocker Fußballfans wieder beruhigt. Das Spiel endete 1:1 (1:1).

Den höchsten Sieg des Tages fuhr der 1. FC Saarbrücken ein. Auch dank der Saisontore sechs bis acht von Marcel Ziemer bezwangen die Saarländer den Halleschen FC mit 5:0 (3:0). Die vom früheren Weltmeister Guido Buchwald als Interimstrainer betreuten Stuttgarter Kickers kamen gegen den SV Darmstadt 98 zu einem 1:1 (0:0).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017