Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

MSV Duisburg: Roland Müller pendelt zwischen den Fußballwelten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Müller pendelt zwischen den Fußballwelten

13.12.2012, 11:13 Uhr | sid

MSV Duisburg: Roland Müller pendelt zwischen den Fußballwelten. Roland Müller ist Torhüter des  MSV Duisburg und der philippinischen Nationalelf.  (Quelle: imago/pmk)

Roland Müller ist Torhüter des MSV Duisburg und der philippinischen Nationalelf. (Quelle: pmk/imago)

40 Grad sind es im Schatten, die Mischung aus Smog und Luftfeuchtigkeit ist drückend, nur marode Blechhütten bieten Unterschlupf. Roland Richard Guaves Müller spielt unter diesen Bedingungen Fußball. Der Kölner ist Torhüter des MSV Duisburg - er ist aber auch Nationaltorhüter der Philippinen. Und so pendelt er in regelmäßigen Abständen zwischen zwei Welten.

"In den Slums, da laufen die Kinder noch mit freiem Oberkörper herum, klopfen an die Scheibe und betteln nach Geld. Das berührt mich sehr", sagt der 24-Jährige. Seine Gedanken schweifen ab. Der Blick wirkt gedankenverloren. Zu verdanken hat er diese Erfahrungen vor allem zwei Personen: Seiner Mutter Maria und Michael Weiß, dem deutschen Nationaltrainer der Philippinen.

Müller durchlief die Jugend-Teams des 1. FC Köln

Dieser Erfolg war damals noch nicht anzusehen. Mit zehn Jahren überredete ihn seine Grundschullehrerin zu einem Schnuppertraining beim 1. FC Köln. Müller ist begeistert und seine Position schnell gefunden: "Schon auf dem Bolzplatz hatte ich immer im Kasten gestanden", so Müller. Es folgten 13 Jahre bei "seinem Effzeh", in denen er die gesamte Jugend durchläuft.

Der dauerhafte Sprung auf die große Fußball-Bühne blieb ihm aber verwehrt. Im Kampf mit der starken Konkurrenz zwischen den Pfosten - Müller musste sich unter anderem mit einem gewissen Ron-Robert Zieler messen - schaffte er nur den Sprung ins Oberliga-Team. Mit seinen tollen Reflexen als Erfolgsgarant führte er seine Mannschaft in die Regionalliga . "Das habe ich nur meiner Mutter zu verdanken. Sie hat mich als kleinen Jungen quer durch Köln kutschierte, nur deshalb hatte ich trainieren können", sagte Müller. In seiner Heimat-Stadt ist dann allerdings Endstation.

Mutter Maria übernahm Müllers Karriereplanung

Erst der Umzug nach Duisburg öffnete ihm die Tore zur Welt. In zweierlei Hinsicht. "Ich habe bislang eigentlich nur Köln gesehen, nicht mal bis nach Düsseldorf habe ich es geschafft", so Müller mit einem Hauch von Ironie. Eine von Weiß initiierte europaweite "Fahndung" brachte ihn dann aber so richtig raus.

"Die haben Scouts geschickt und geschaut, wer spielen könnte. Nach dem Anruf habe ich lange überlegt", sagte Müller. Aber irgendwie habe sich das "halt so entwickelt. Im Flieger waren die Zweifel dann weg". Seit etwa 18 Monaten steht er nun zwischen den Pfosten der "Azkals".

Gänsehaut beim Abspielen der Nationalhymne

Dass ein Landsmann das Team betreut, vereinfacht die Sache erheblich, auch ohne Sprachkenntnisse weiß Müller um die Bedeutung des Wortes. "Straßenhunde", sagt der Weltenbummler, "weil wir genauso kämpfen und es dort eben viele Straßenhunde gibt."

Für diese Erfahrungen nimmt er einige Reisestrapazen auf sich. Einen Direktflug nach Manila, wo die Heimspiele vor knapp 8.000 Zuschauern ausgetragen werden, gibt es nicht mehr. Zumindest die 90 Minuten auf dem Platz entschädigen dann aber für die nervige Warterei. "Bei der Nationalhymne habe ich Gänsehaut und widme das alles auch meiner Mutter. Es erfüllt mich mit Stolz, für das Heimatland der Mutter zu spielen", sagt Müller.

Aber irgendwie verfestigt sich der Eindruck dann doch, dass Roland Richard Guaves Müller noch nicht ganz angekommen ist. Ein Profi-Einsatz im Trikot seiner wahren Heimatklubs wäre "wirklich fantastisch. 13 Jahre gehen einfach nicht spurlos vorbei", sagt der Kölner. "Ich habe den Dom im Herzen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal