Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Hansa Rostocks Vorstand zurückgetreten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rostocks Vorstand tritt zurück - Aufstieg kein Thema

18.12.2012, 11:29 Uhr | dpa

Rostock (dpa) - Der Machtwechsel im Aufsichtsrat von Hansa Rostock hat nun wie erwartet den Vorstand zur Aufgabe getrieben.

Mit Wirkung zum 31. Dezember 2012 hätten der hauptamtliche Vorsitzende Bernd Hofmann und die ehrenamtlich tätigen Sigrid Keler (Finanzen) und Peter Zeggel (Marketing) ihren Rücktritt erklärt, teilte der Fußball-Drittligist mit. Die Entscheidung, Hofmanns Vertrag zum Jahresende aufzulösen, wurde nach Vereinsangaben "in beiderseitigem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat des FC Hansa Rostock getroffen".

Der Rückzug des Trios sei "unter dem Eindruck der Mitgliederversammlung vom 25. November 2012" gefallen, heißt es in der Pressemitteilung. Bei der zehnstündigen Marathonsitzung sah sich der Vorstand, obwohl er den Verein in seiner zweieinhalbjährigen Amtszeit praktisch vor dem Bankrott gerettet hatte, massiven Kritiken der Mitglieder ausgesetzt.

Insbesondere Hofmann wurden zahlreiche Fehlentscheidungen wie der Verkauf von talentierten Spielern und die Schließung der Südtribüne angelastet. Unter seiner Regie lieferte Hansa die schlechteste Saisonbilanz in der Geschichte des Vereins, die im Frühjahr mit dem erneuten Abstieg in die 3. Liga geendet hatte, ab.

Im Trubel um das Vorstands-Aus gerät die Bestellung eines neuen Sportchefs beinahe zur Nebensache. Uwe Vester (41) wechselt vom Bundesligisten Schalke 04, für den er in verschiedenen Funktionen über zwölf Jahre tätig war, an die Ostseeküste und erhält dort einen Vertrag bis 30. Juni 2016. Vester wird die Geschäfte des Vereins gemeinsam mit dem Aufsichtsratsmitglied Jan-Hendrik Brincker (Finanzen) und Juri Schlünz (Nachwuchs) bis zur Bestellung eines neuen Vorstandes weiterführen.

Hansa-Trainer Marc Fascher wird das Personalkarussell aus dem Urlaub beobachtet haben. Die sportlichen Weichen hatte er schon vorher gestellt und auch den letzten Himmelsstürmer, der noch von der sofortigen Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga träumte, geerdet. "Der Zug ist weit weg. Ich weiß gar nicht, ob man ihn noch mit einem Feldstecher sehen kann", sagt der 44 Jahre alte Fußball-Lehrer. 14 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei und 10 Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge ordnen den einstigen Erstligisten im Niemandsland der Drittligalandschaft ein.

Niemandsland ist Mittelmaß und nicht der Anspruch von Fascher und dem anspruchsvollen aber oft so realitätsfernen Umfeld. Dafür war der Hamburger im September auch nicht als Nachfolger von Wolfgang Wolf angetreten. Fünf Siege aus den ersten sechs Partien nährten die Hoffnungen auf die sofortige Reparatur des erneuten Betriebsunfalls dritte Liga.

Das Feuer unter Fascher hat jedoch nicht lange gelodert und ist nach fünf sieglosen Partien im November und Dezember schon fast wieder erloschen. Es reicht eben nicht für ganz oben, lautet die klare Ansage. Auf der Basis hat der Hansa-Coach auch seine Ansprüche für die Restsaison formuliert. "Ich möchte versuchen, aus einer durchschnittlichen Mannschaft eine gute zu machen. Um aufzusteigen, brauchst du eine sehr gute Mannschaft. Und das sind wir aktuell nicht", sagt er.

Fascher will bereits ab 27. Dezember beginnen, das limitierte Potenzial des vorhandenen Personals auszuschöpfen. Neue "Wunderwaffen" wird es nicht geben. Patrick Wolf kehrt nach monatelanger Verletzungspause genesen zurück, Talent Sargis Adamyan rückt aus der Reserve auf, ein Innenverteidiger soll noch verpflichtet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal