Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Osnabrück verliert Spitzenspiel gegen Karlsruhe 2:3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Osnabrück verliert Spitzenspiel gegen Karlsruhe 2:3

26.01.2013, 16:34 Uhr | dpa

Osnabrück (dpa) - Der VfL Osnabrück hat das Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga gegen den Karlsruher SC 2:3 (0:2) verloren. Vor 13 000 Zuschauern geriet der Spitzenreiter bereits in der 26. Minute in Unterzahl, weil Torwart Marcus Rickert nach einem groben Foul die Rote Karte sah.

Kurz darauf verwandelte Hakan Calhanoglu (29.) einen Handelfmeter zur KSC-Führung, die er in der 34. Minute noch ausbaute. Wenig später musste das Spiel für eine Viertelstunde unterbrochen werden, weil Osnabrücker Anhänger Gegenstände aufs Spielfeld geworfen hatten. In Halbzeit zwei erhöhte Kevin Akpoguma (55.), ehe Gaetano Manno (63.) und David Pisot (84.) für den VfL verkürzten. Zum Punktgewinn reichte es aber nicht mehr.

Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz sah das Spiel eine Stunde lang nur von der Tribüne aus, auf die er von Schiedsrichter Guido Winkmann wegen Reklamierens geschickt worden war. Sein dezimiertes Team zeigte Kampfgeist, musste den unmittelbaren Verfolger durch die erste Niederlage nach 13 Spielen aber bis auf einen Punkt heranrücken lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017