Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Frankreich mit Ribéry und Neulingen gegen DFB-Elf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankreich mit Ribéry und Neulingen gegen DFB-Elf

31.01.2013, 16:10 Uhr | dpa

Frankreich mit Ribéry und Neulingen gegen DFB-Elf. Franck Ribéry ist der Star der Franzosen.

Franck Ribéry ist der Star der Franzosen. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Mit Franck Ribéry vom FC Bayern München und gleich neun Profis aus der englischen Premier League bestreitet Frankreich das Fußball-Länderspiel am kommenden Mittwoch gegen Deutschland.

Nationalcoach Didier Deschamps berief insgesamt 23 Akteure in sein Aufgebot für die Partie im Pariser Stade de France. Zum Kader gehört auch der erst 19 Jahre alte Nachwuchsverteidiger Raphael Varane von Real Madrid, der am Vorabend im Clásico gegen den FC Barcelona als Torschütze eine hervorragende Leistung gezeigt hatte. Neu im Aufgebot ist Romain Alessandrini von Stade Rennes, der als Alternative zu Ribéry im Mittelfeld gilt.

Per Mertesacker und Lukas Podolski können sich auf ein Duell mit ihren Club-Kollegen vom FC Arsenal, Laurent Koscielny, Bacary Sagna und Olivier Giroud, freuen. Gleiches gilt für Mesut Özil und Sami Khedira, deren Real-Mitspieler Varane und Karim Benzema im Aufgebot der Équipe tricolore stehen.

"Gegen Deutschland wagt man keine großen Experimente. Auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel ist, geht es immerhin ums Prestige", sagte Deschamps. Frankreich hatte zuletzt mit einem Remis gegen Welt- und Europameister Spanien (1:1) und einem Sieg in Italien (2:1) überzeugt.

Das Aufeinandertreffen mit Deutschland ist für die Franzosen wie für das DFB-Team der erste Test im Länderspieljahr 2013. Im März stehen die nächsten WM-Qualifikationsspiele gegen Georgien und Weltmeister Spanien an.

Auch im Vorjahr war Frankreich erster Testgegner Deutschlands gewesen. In Bremen siegten die "Bleus" gegen die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw mit 2:1. Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine kam für Ribéry und Co. das Aus gegen Spanien (0:2) im Viertelfinale.

Tor: Mickael Landreau (SC Bastia), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Steve Mandanda (Olympique Marseille)

Abwehr: Gael Clichy (Manchester City), Mathieu Debuchy (Newcastle United), Patrice Evra (Manchester United), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Adil Rami (FC Valence), Bacary Sagna (FC Arsenal), Mamadou Sakho (Paris St. Germain), Raphael Varane (Real Madrid)

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Newcastle United), Etienne Capoue (FC Toulouse), Maxime Gonalons (Olympique Lyon), Blaise Matuidi (Paris St. Germain), Moussa Sissoko (Newcastle United), Mathieu Valbuena (Olympique Marseille)

Stürmer: Romain Alessandrini (Stade Rennes), Karim Benzema (Real Madrid), Olivier Giroud (FC Arsenal), Bafetimbi Gomis (Olympique Lyon), Jeremy Menez (Paris St. Germain), Franck Ribery (Bayern München)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal