Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Löw und Niersbach: "Erstklassige Visitenkarten"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löw und Niersbach: "Erstklassige Visitenkarten"

25.04.2013, 13:37 Uhr | dpa

Löw und Niersbach: "Erstklassige Visitenkarten". Joachim Löw und sein Torwarttrainer Andreas Köpke waren in München im Stadion.

Joachim Löw und sein Torwarttrainer Andreas Köpke waren in München im Stadion. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Bundestrainer ist schwer beeindruckt, der DFB-Chef einfach nur stolz. "Der FC Bayern und Borussia Dortmund haben in den Champions League-Hinspielen erstklassige Visitenkarten für den deutschen Fußball abgegeben", erklärte Verbands-Präsident Wolfgang Niersbach.

"Jeder hat gesehen, dass Deutschland eine Top-Fußball-Adresse ist. Das gilt für die Bundesliga, die einzelnen Vereine und natürlich auch für die Nationalmannschaft", ergänzte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes.

"Es war beeindruckend, wie abgeklärt, organisiert und dominant Bayern und Dortmund gespielt haben. Die Ergebnisse sind hochverdient, auch in der Höhe", urteilte Joachim Löw, der das 4:0 der Bayern gegen Barcelona und das 4:1 der Dortmunder gegen Real Madrid mit Mesut Özil und Sami Khedira als Augenzeuge in den Stadien erlebte. Besonders lobte Löw auch seine Trainerkollegen Jürgen Klopp und Jupp Heynckes, "die ihre Mannschaften bestens vorbereitet haben". Als Bundestrainer freue er sich natürlich, dass 14 Nationalspieler in den Startformationen von drei Halbfinal-Teams gestanden hatten: "Das sind hervorragende Erfahrungen für jeden einzelnen."

"So wie beide Teams in der gesamten Saison aufgetreten sind, bin ich sehr optimistisch, dass Bayern und Dortmund nun auch den nächsten Schritt gehen werden und ins Finale einziehen", bemerkte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff am Donnerstag auf der Homepage des DFB. "Wir dürfen nun alle von einem deutschen Finale in Wembley träumen", meinte Niersbach. Löw ist sicher, dass die Spieler trotz der klaren Hinspiel-Erfolge die Konzentration hochhalten werden: "Jeder weiß nun, worauf es in den Rückspielen in Madrid und Barcelona ankommt."

Bierhoff freute sich neben den sensationellen Ergebnissen am meisten über das faire Verhalten des Dortmunder Publikums gegenüber Mario Götze, der nach der Saison zum Rivalen FC Bayern wechseln wird. Respekt zollte er auch der Leistung des 20-Jährigen. "Wie er mit dem Druck umgegangen ist, verdient größte Anerkennung", unterstrich der ehemalige DFB-Kapitän.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal