Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

U21: Trainer Rainer Adrion benennt den EM-Kader

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Holtby führt Adrions Aufgebot an

16.05.2013, 19:13 Uhr | dpa, sid

U21: Trainer Rainer Adrion benennt den EM-Kader. Lewis Holtby ist in Israel dabei.  (Quelle: imago/avanti)

Lewis Holtby ist in Israel dabei. (Quelle: avanti/imago)

Mit einigen Überraschungen hat Trainer Rainer Adrion sein erweitertes Aufgebot für die U21-Europameisterschaft in Israel bekanntgegeben. So verzichtet der Coach für das Turnier vom 5. bis 18. Juni auf seine drei Stammkräfte Moritz Leitner, Maximilian Beister und Alexander Esswein und nominierte dafür die Debütanten Timo Horn, Matthias Ginter, Sead Kolasinac und Emre Can, die allesamt noch kein Spiel für die U21 absolviert haben.

"Die Nominierung war keine leichte Entscheidung. Es waren einige Härtefälle dabei. Ich bin überzeugt davon, dass wir die richtige Mischung aus Stammkräften und hoffnungsvollen Talenten gefunden haben", sagte Adrion. Torhüter Kevin Trapp fehlt verletzt. Die noch für die U21 spielberechtigten Marc-Andre ter Stegen, Mario Götze, Andre Schürrle, Ilkay Gündogan und Julian Draxler stehen im A-Aufgebot.


Aus 25 werden 23

Aus dem 25er-Kader werden bis zum 27. Mai noch zwei Namen gestrichen. Wackelkandidaten sind die beiden verletzten Jan Kirchhoff (Leisten-Operation) und Tolgay Arslan (Kreuzbandzerrung). "Es wird eng, aber ich gebe alles, dass ich dabei sein kann", sagte der HSV-Profi. Angeführt wird das Aufgebot von Kapitän Lewis Holtby, der mit 21 Einsätzen erfahrenster Spieler im Team ist. In Gladbachs Peniel Mlapa wurde auch der beste Torjäger des DFB-Teams in der Qualifikation (acht Treffer) nominiert.

Unmittelbar nach Ende der Bundesligasaison beginnt für die DFB-Junioren die Vorbereitung auf die EM. Zunächst absolviert die Mannschaft ein Trainingslager am Chiemsee (21. bis 24. Mai), anschließend ein weiteres auf Zypern (27. Mai bis 2. Juni). Bei der EM trifft die deutsche Mannschaft im ersten Spiel am 6. Juni auf die Niederlande, danach auf Spanien (9. Juni) und im letzten Gruppenspiel auf Russland (12. Juni).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt die DFB-Elf bei der WM 2014 in Brasilien?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal