Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Spielt Breno bald wieder beim FC Bayern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freigang für Breno?

10.06.2013, 17:14 Uhr | t-online.de

Spielt Breno bald wieder beim FC Bayern?. Möglicherweise trainiert Breno bald wieder beim FC Bayern. (Quelle: imago/Ulmer/Cremer)

Möglicherweise trainiert Breno bald wieder beim FC Bayern. (Quelle: imago/Ulmer/Cremer)

Spielt Breno bald wieder in der Bundesliga? Der wegen Brandstiftung im Gefängnis sitzende Ex-Bayern-Profi könnte bald Freigang erhalten. Auch eine Rückkehr zum Rekordmeister sei möglich. Das berichtet die "Welt".

"Wir sind in Sondierungsgesprächen, reden neben der Ausländerbehörde und der Vollstreckungsstaatsanwaltschaft auch mit möglichen Arbeitgebern", wird Michael Stumpf, Leiter der Justizvollzugsanstalt München zitiert. "Ein zukünftiger Arbeitgeber könnte auch der FC Bayern sein, wir stehen mit dem Klub im Kontakt. Wenn wir alle Gespräche abgeschlossen haben werden wir sehen, ob daraus etwas werden kann."

Stumpf: "Breno ist ein Vorzeigegefangener"

Der Brasilianer sei "sehr beeindruckt von der Inhaftierung. Das spricht für ihn, zeigt seine Schuldeinsicht. Wie viele andere Gefangene auch wurde er ja quasi mitten aus dem Leben gerissen. Er leidet sehr unter der Trennung von seiner Familie, die ihn ja nur gelegentlich besuchen darf", so Stumpf.

Es habe während der Haft nur einen Vorfall mit Breno gegeben. "Leider hat er sich vor einiger Zeit illegal ein Handy besorgt, das wir konfiszieren mussten", sagte Stumpf. "Das war ihm sehr peinlich, er hat sich zigfach dafür entschuldigt. Aber ansonsten ist er schon fast ein Vorzeigegefangener, sehr umgänglich und freundlich. Auf seiner Station ist er gut integriert."

Nachricht von bevorstehender OP bringt Breno aus der Fassung

Der 23-Jährige war zwischen 2008 und 2012 beim FC Bayern unter Vertrag. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen. Breno wurde dem 1. FC Nürnberg ausgeliehen, wo er sich einen Kreuzbandriss zuzog.

Zur Brandstiftung kam es dann 2011. Als Breno erfahren hatte, dass er erneut operiert werden müsse, begann er sich zu betrinken. Nachts stritt er sich mit seiner Frau Renata. Danach sprang er aus vier Metern Höhe aus dem Fenster und ging mit einem großen Messer auf die Straße. Renata verließ auf Anraten von Brenos Manager mit den Kindern das Haus. Wenig später stand es in Flammen.

Breno wurde im Juli 2012 zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Möglicherweise darf er bald tagsüber das Gefängnis verlassen. Es wäre der erste Schritt zurück in ein normales Leben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Die Torkamera kommt. Finden Sie das richtig?
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal