Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM 2018: Schenk stellt Gastgeber Russland infrage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2018  

Sylvia Schenk stellt Gastgeber Russland infrage

02.07.2013, 11:02 Uhr | sid

WM 2018: Schenk stellt Gastgeber Russland infrage. FIFA-Chef Blatter (li.) applaudiert: Russland richtet die Fußball-WM 2018 aus. (Quelle: imago/Golovanov + Kivrin)

FIFA-Chef Blatter (li.) applaudiert: Russland richtet die Fußball-WM 2018 aus. (Quelle: Golovanov + Kivrin/imago)

Sylvia Schenk hat Russland als Gastgeber der Weltmeisterschaft 2018 infrage gestellt. Die Sportbeauftragte der Anti-Korruptions-Agentur Transparency International bemängelt eine einseitige Kritik: "Hat Katar mehr geschmiert als Russland?", so Schenk.

"Wenn es die Hitze nicht geben würde, hätte kein Mensch etwas über Katar gesagt, alle hätten viel mehr nach Russland geguckt", sagte die 61-Jährige der "Sport Bild".

Bei Putin immer hingucken

"Wenn sich jemand wie Präsident Wladimir Putin einmischt, gibt es Anlass genug hinzugucken, was die Fußball WM 2018 und die Winterspiele 2014 in Sotschi betrifft", sagte die ehemalige Präsidentin des Bundes Deutscher Radfahrer.

"Wenn wir uns einseitig auf Katar stürzen", so Schenk weiter, "bringt das die ganze arabische Welt gegen Westeuropa auf."

Kritik an WM-Vergabe

Katar hatte im Dezember 2010 den Zuschlag für die WM 2022 erhalten. Im Vorfeld hatte es bei der Vergabe beider WM-Endrunden - für 2018 und 2022 - schwere Korruptionsvorwürfe gegeben.

Außerdem geriet das Emirat am Persischen Golf aufgrund der großen Hitze bei einer Austragung im Sommer 2022 in die Kritik. Viele Experten plädieren für eine Verlegung in den Winter, darunter auch UEFA-Präsident Michel Platini.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal