Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich (3:0)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich (3:0)

06.09.2013, 23:39 Uhr | dpa

Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich (3:0). Österreichs Trainer Marcel Koller hatte angesichts der deutschen Überlegenheit keine Mittel mehr.

Österreichs Trainer Marcel Koller hatte angesichts der deutschen Überlegenheit keine Mittel mehr. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich zusammengestellt.

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und dem Gegner den Zahn gezogen, indem wir es hinten gut gemacht haben. Wir haben schon unsere Aggressivität und Intensität ins Spiel gebracht."

Trainer Marcel Koller (Österreich): "Natürlich ist man nach so einem Spiel enttäuscht. Deutschland hat heute sehr gut gespielt. Man hatte immer das Gefühl, dass die Deutschen noch zulegen konnten. Der Aufwand für uns war zu groß, wir konnten die Löcher irgendwann nicht mehr stopfen."

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff: "Ich denke, wir haben die Österreicher sicher dominiert. Wir hätten es uns noch etwas leichter machen können, aber wir sind zufrieden. Wenn die ganze Mannschaft mitarbeitet, haben wir hinten auch keine Probleme."

Michael Ballack: "Wir haben die 90 Minuten dominiert. Die Österreicher waren eigentlich chancenlos."

Mesut Özil: "Wir freuen uns über dieses Ergebnis. Wir haben verdient so hoch gewonnen. Ich bin stolz auf diese Mannschaft. Wir haben auf dem Platz gezeigt, wer der Boss ist."

Philipp Lahm: "Wenn man gegen den Gruppen-Zweiten 3:0 gewinnt, ist das top. Man hat heute gesehen, dass wir defensiv viel besser gestanden haben und auch nach vorne wieder kreativ waren."

Thomas Müller: "Wir haben wenig zugelassen und können rundum zufrieden sein. Man hat heute vor allem gesehen, dass wir sehr konzentriert in das Spiel gegangen sind."

Miroslav Klose: "Der Torrekord bedeutet mir sehr viel. Aber auf eine Stufe mit Gerd Müller würde ich mich nicht stellen."

Manuel Neuer: "Für mich als Torwart war die wichtigste Erkenntnis, dass wir noch zu Null spielen können. Wir haben souverän gewonnen und das war wichtig."

Martin Harnik (Österreich): "Wir haben unter der Woche gesagt, dass wir an uns glauben wollen, doch davon habe ich vor allem in der ersten Hälfte nichts gespürt. Wir haben da keine spielerischen Mittel gefunden, um dagegenzuhalten."

David Alaba (Österreich): "Die Deutschen haben heute eine wirklich sehr gute Partie gespielt. Sie haben den Ball und uns laufen gelassen, wir hatten fast keinen Zugriff."

Christian Fuchs (Österreich): "Dieses Spiel bricht unser Selbstvertrauen überhaupt nicht. Man muss einfach zugeben, dass Deutschland heute die bessere Mannschaft war."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal