Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Bundestrainer Löw: "Manchmal war es wie beim Handball"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Bundestrainer Löw: "Manchmal war es wie beim Handball"

11.09.2013, 08:02 Uhr | dpa

Bundestrainer Löw: "Manchmal war es wie beim Handball". Joachim Löw kann im nächsten Spiel das WM-Ticket lösen.

Joachim Löw kann im nächsten Spiel das WM-Ticket lösen. (Quelle: dpa)

Tórshavn (dpa) - Fragen in der Pressekonferenz an Bundestrainer Joachim Löw nach dem 3:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Tórshavn gegen Gastgeber Färöer.

Frage: Wie bewerten Sie das 3:0 gegen die Färöer?

Antwort: Es war ein komplett anderes Spiel mit einer komplett anderen Atmosphäre als gegen Österreich. Es war eine absolute Pflichtaufgabe, die drei Punkte einzufahren. Unsere Spielanlage auf Kunstrasen war in Ordnung. Wir hätten nur aus den fünf, sechs, sieben Chancen vor der Pause schon das zweite und dritte Tor erzielen müssen. Manchmal war es wie beim Handball: Neun, zehn Spieler der Färöer standen um den eigenen Strafraum.

Frage: Wo haben Sie noch Reserven gesehen?

Antwort: An unseren finalen Aktionen, der letzten Konsequenz im Abschluss, daran können wir schon noch arbeiten. Da müssen wir noch präziser und zielstrebiger sein.

Frage: Für Mesut Özil, der noch als Real-Spieler zur Nationalmannschaft kam, beginnt jetzt die Zeit bei Arsenal. Was erwarten Sie von ihm?

Antwort : Ich habe natürlich ein bisschen beobachtet, wie er sich damit fühlt. Er hat einen guten Eindruck gemacht, er freut sich auf London. Was die nächsten Wochen bringen, muss man mal abwarten, wie er sich einfügt. Mesut ist ein Spieler, der relativ schnell mit einem anderen Verein und einem anderen Trainer klarkommt. Und er findet dort zwei Spieler vor, die er sehr gut kennt und die zu seinen Freunden zählen. Daher wird es nicht so schwierig sein.

Frage: Per Mertesacker und Jérome Boateng haben beide Spiele bestritten. Haben Sie Ihre Innenverteidigung jetzt erst einmal gefunden?

Antwort: Das war die Entscheidung für diese beiden Spiele. Beide haben mir gut gefallen, vor allem gegen Österreich. Heute war der Gegner nicht der Maßstab. Aber Jérome und Per haben konzentriert gespielt. Seit vielen Jahren muss ich damit leben, dass sich Spieler verletzen und ausfallen. Mats Hummels hat bei der EM überwiegend ein klasse Turnier gespielt. Er kann auf dem ganz hohen Niveau spielen.

Frage: Mario Gomez hat nicht eine Minute gespielt, warum?

Antwort: Gegen Österreich hatte ich das Gefühl, das es gut ist, dass Sven Bender kommt. Und hier auf Kunstrasen wollte ich einfach Max Kruse mal die Möglichkeit geben, weil es sich im Training sehr beweglich und kombinationssicher präsentiert hatte. Mario hat sich gut eingeführt in Florenz, zwei Tore erzielt. Er war aber lange in der Vorbereitung, hat erst zwei Pflichtspiele gemacht. Mario braucht vielleicht noch ein bisschen. Aber natürlich zähle ich auf Mario Gomez. Ich weiß, was er kann, was er für Qualitäten hat.

Frage: Wie schätzen Sie die Situation jetzt in der Gruppe C ein?

Antwort: Wir können im letzten Heimspiel alles klar machen. Ein Punkt reicht uns bei dem Torverhältnis. Von daher sind wir weit vorne. Mit einem Sieg ist es erledigt. Das ist unser Ziel, und das ist schön für unsere Fans. Das werden wir auch schaffen. Die Konstellation dahinter wird interessant sein.

Frage: Bleibt es dabei, dass bei der Vertragsverlängerung nun bis zu den Spielen im Oktober nichts passiert?

Antwort: Das wäre auch nach dem Spiel heute nicht so klar gewesen. Jetzt werden keine weiteren Gespräch stattfinden. Dann wird man mal sehen im Oktober.

Frage: Wie sieht Ihr Programm bis Oktober aus? Fliegen Sie noch mal nach Brasilien wegen des WM-Quartiers?

Antwort: Ich werde mir in der Bundesliga und in der Champions League Spiele ansehen. Nach Brasilien werde ich jetzt nicht reisen. Oliver Bierhoff und Hansi Flick waren nochmals in Brasilien, haben noch ein paar Informationen gesammelt. Da wird jetzt keine Entscheidung fallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal