Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Insolvenz: DFB-Museum öffnet erst 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen Insolvenz  

Eröffnung des DFB-Museums verschoben

20.09.2013, 17:25 Uhr | sid

Insolvenz: DFB-Museum öffnet erst 2015. Die Türen beim DFB-Fußballmuseum in Dortmund bleiben vorerst geschlossen. (Quelle: imago/DeFodi)

Die Türen beim DFB-Fußballmuseum in Dortmund bleiben vorerst geschlossen. (Quelle: DeFodi/imago)

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund öffnet seine Pforten erst Anfang 2015 und damit etwa ein halbes Jahr später als geplant. Grund dafür ist die Insolvenz des Bauträgers, die zu Verzögerungen im Ablauf gesorgt hat.

Eine genauere Terminprognose lasse sich aber erst nach Beendigung der Rohbauarbeiten und nach der Winterperiode stellen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Kosten bleiben gleich

Auf die Projektkosten soll die Verzögerung unterdessen keine Auswirkungen haben. Das Museum könne weiterhin innerhalb des geplanten Gesamtbudgets von 36 Millionen Euro realisiert werden, da die Bauarbeiten von einem anderen Unternehmen fortgesetzt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal