Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Thomas Cichon bis 2015 vom DFB-Sportgericht gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wettskandal im Profifußball  

Cichon wegen Manipulationsverdachts gesperrt

10.10.2013, 13:19 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Thomas Cichon bis 2015 vom DFB-Sportgericht gesperrt . Thomas Cichon im Jahr 2009 im Trikot des VfL Osnabrück.  (Quelle: imago/Dünhölter Sport Presse Foto)

Thomas Cichon im Jahr 2009 im Trikot des VfL Osnabrück. (Quelle: Dünhölter Sport Presse Foto/imago)

Wegen Manipulationsabsprachen ist Ex-Profi Thomas Cichon vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes für zwei Jahre bis zum 9. Juli 2015 gesperrt worden. Das teilte der DFB mit. Zwar konnte dem 37-Jährigen keine unmittelbare Manipulation nachgewiesen werden, doch erbrachte das Verfahren nach Ansicht von Kontrollausschuss und Gericht den Nachweis von Vereinbarungen des gebürtigen Polen mit der Wettmafia. Dabei ging es um illegale Beeinflussung von drei Spielen seines früheren Klubs VfL Osnabrück.

Beim Strafmaß für den ehemaligen Erstliga-Spieler des 1. FC Köln berücksichtigte das Gericht Cichons Reue und das bereits Anfang 2011 vollzogene Ende seiner Laufbahn als Berufsspieler. Cichon soll sich nach Erkenntnis des Gerichts 2008 und 2009 zur Manipulation bereit erklärt haben.

Zweitliga-Spiele aus 2008 und 2009 betroffen

Mit Cichons Hilfe wollten die Wettbetrüger demnach auf die Spiele der Niedersachsen am 21. November 2008 bei Alemannia Aachen, am 17. April 2009 beim FC Augsburg und am 13. Mai 2009 beim 1. FC Nürnberg Einfluss nehmen. Der DFB wies in seiner Mitteilung ausdrücklich darauf hin, dass Cichon der Schaden für den Fußball durch sein Verhalten bewusst sei.

Im Juni 2012 war Cichon im Prozess um den größten Wettskandal der europäischen Fußball-Geschichte aufgrund von Aussagen seines früheren Osnabrücker Teamkollegen Marcel Schuon auch vor dem Landgericht Bochum angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft legte dem 131-maligen Bundesligaspieler unter anderem Beihilfe zum Betrug, Unterstützung einer kriminellen Vereinigung und zudem Steuerhinterziehung zur Last. In diesem Verfahren bestreitet Cichon aktive Beteiligung an Manipulationen.

Cichon war bis 2011 noch aktiver Spieler

Die Sperre gegen den früheren Profi wurde erst jetzt ausgesprochen, da Cichon bis zum Sommer nicht der DFB-Sportgerichtsbarkeit unterstanden habe. Bis Anfang 2011 hatte Cichon in Südafrika gespielt. Danach war er nicht mehr aktiv.

Sperre gegen Schuon härter

Der VfL war am Ende der Saison 2008/2009 abgestiegen. Cichons früherer VfL-Mitspieler Schuon war vor drei Jahren bereits für 33 Monate gesperrt worden. Auch damals sahen Kontrollausschuss und Sportgericht Schuons Schuld als erwiesen an, auch wenn dem mittlerweile 28-Jährigen keine direkten Manipulationshandlungen in den betreffenden Spielen nachgewiesen werden konnten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal