Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

UEFA-Präsident Michel Platini möchte 40 Teams bei der WM 2018

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platini mit neuem Vorschlag  

40 Teams bei der WM 2018 in Russland?

28.10.2013, 13:15 Uhr | sid

UEFA-Präsident Michel Platini möchte 40 Teams bei der WM 2018. Der ehemalige französische Nationalspieler Michel Platini ist seit 2007 Präsident der UEFA. (Quelle: dpa)

Der ehemalige französische Nationalspieler Michel Platini ist seit 2007 Präsident der UEFA. (Quelle: dpa)

Der Machtkampf um die künftige Führungsrolle bei der FIFA geht in die nächste Runde und bringt immer neue Ideen für WM-Reformen mit sich. UEFA-Präsident Michel Platini hat jetzt vorgeschlagen, das Teilnehmerfeld beim Turnier 2018 in Russland von 32 auf 40 Teams zu erhöhen.

"Der Fußball verändert sich. Wir haben 209 Mitgliedsverbände, warum sollten wir also reduzieren? Macht mehr Menschen glücklich!", sagte der Franzose der englischen Zeitung "The Times".

Platinis Vorstoß ist eine Replik auf die erneute Forderung von FIFA-Chef Joseph Blatter, die europäische Teilnehmerzahl zugunsten von Teams aus Afrika und Asien zu verringern. Dies wird als deutliche Werbebotschaft gedeutet, um von diesen Konföderationen Rückhalt für eine mögliche Kampfabstimmung um den FIFA-Chefposten 2015 zu bekommen. Allerdings haben sich beide bislang noch nicht öffentlich zu einer Kandidatur um diesen Job bekannt.

Platini kontert Blatter

Platini konterte nun mit einem Gegenvorschlag: "Ich stimme mit Herrn Blatter überein, dass wir mehr afrikanische und asiatische Länder brauchen. Aber anstatt den Europäern welche wegzunehmen, könnten wir auf 40 Teams erhöhen". Bislang stellt Europa 13 WM-Starter und Afrika fünf. Asien hat vier Plätze sicher und kann durch einen Playoff-Erfolg auf fünf WM-Teilnehmer kommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal