Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Löw beruft erstmals BVB-Torwart Weidenfeller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löw beruft erstmals BVB-Torwart Weidenfeller

08.11.2013, 12:40 Uhr | dpa

Löw beruft erstmals BVB-Torwart Weidenfeller. Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller wurde ins Aufgebot des DFB-Teams berufen.

Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller wurde ins Aufgebot des DFB-Teams berufen. Foto: Bernd Thissen. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Joachim Löw hat Torwart Roman Weidenfeller erstmals in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft berufen.

Der 33 Jahre alte Schlussmann von Borussia Dortmund ist der einzige Neuling im 24 Spieler umfassenden Aufgebot des Bundestrainers für die Länderspiel-Klassiker am kommenden Freitag in Mailand gegen Italien sowie vier Tage später in London gegen England.

"Roman Weidenfeller haben wir nun seit längerer Zeit beobachtet und seine konstant starken Leistungen für Borussia Dortmund in der Bundesliga und der Champions League registriert", begründete Löw die Entscheidung, den BVB-Profi als dritten Torwart neben Manuel Neuer, "unserer klaren Nummer eins", sowie René Adler zu nominieren. Er wolle Weidenfeller "näher kennenlernen", kündigte Löw in einer Pressemitteilung des DFB an. Der 33-Jährige wäre bei einem Einsatz der älteste Torwart-Debütant in der Geschichte der DFB-Auswahl.

Verzichten muss der Bundestrainer in den letzten Länderspielen des Jahres auf Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München, der sich einer weiteren Operation am rechten Fuß unterziehen muss. Löw betonte jedoch, dass der Vize-Kapitän "eine feste Größe" für ihn bleibe, "auch in Hinblick auf die WM in Brasilien".

Von den heißen WM-Kandidaten für 2014 werden auch Mario Gomez, Lukas Podolski und Ilkay Gündogan weiterhin aus Verletzungsgründen fehlen. Wieder dabei sind unter anderem Torjäger Miroslav Klose von Lazio Rom und der Dortmunder Marcel Schmelzer. Dessen formstarker Vereinskollege Kevin Großkreutz wurde nicht berücksichtigt.

Für Löw sind die WM-Teilnehmer Italien und England echte Grasmesser zum Jahresende. Die erste Partie in Mailand ist zugleich sein 100. Länderspiel als Bundestrainer. Löw hatte seinen Vertrag beim DFB nach der erfolgreichen WM-Qualifikation im vergangenen Monat vorzeitig bis zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich verlängert.

Das Aufgebot der Fußball-Nationalmannschaft:

Tor: René Adler (Hamburger SV), Manuel Neuer (FC Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)

Abwehr: Jérome Boateng, Philipp Lahm (beide FC Bayern München), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Mats Hummels, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Marcell Jansen, Heiko Westermann (beide Hamburger SV), Per Mertesacker (FC Arsenal)

Mittelfeld: Lars Bender, Sidney Sam (beide Bayer 04 Leverkusen), Sven Bender, Marco Reus (beide Borussia Dortmund), Julian Draxler (FC Schalke 04), Mario Götze, Toni Kroos, Thomas Müller (alle FC Bayern München), Sami Khedira (Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal), André Schürrle (FC Chelsea)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal