Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Blatter schließt WM im Januar oder Februar aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Treffen in Katar  

Blatter will keine WM im Januar oder Februar

09.11.2013, 18:05 Uhr | dpa, sid

Blatter schließt WM im Januar oder Februar aus. Sepp Blatter (re.) diskutiert in Katar über eine Verlegung der WM 2022 in die Wintermonate. (Quelle: Reuters)

Sepp Blatter (re.) diskutiert in Katar über eine Verlegung der WM 2022 in die Wintermonate. (Quelle: Reuters)

FIFA-Präsident Sepp Blatter hat eine Verlegung der umstrittenen Weltmeisterschaft 2022 in die Wintermonate Januar oder Februar ausgeschlossen. "Das Konsultationsverfahren muss weitergehen, aber der Januar und Februar sind wegen der Überschneidung mit den Olympischen Spielen ausgeschlossen", twitterte Blatter nach einem Treffen mit dem Emir Hamad Al Thani in Katar.

Damit wäre ein Termin im November oder Dezember 2022 realistischer, sollte die WM tatsächlich in den Winter verlegt werden.

Dass sich Blatter derart deutlich zum WM-Termin äußert, hat womöglich mit dem Gipfeltreffen von hochrangigen Sportfunktionären am Sitz des Internationalen Olympischen Komitees unter Führung des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach am vergangenen Wochenende zu tun. Dabei hatten sich die Teilnehmer, zu denen Blatter in seiner Funktion als IOC-Mitglied auch gehörte, darauf verständigt, dass "das olympische Programm in keiner Weise negativ beeinträchtigt werden sollte".

Kein Co-Gastgeber

Blatter garantierte bei dem Treffen mit dem Emir, dass die WM definitiv in Katar stattfindet und es keine Gedankenspiele hinsichtlich eines Co-Gastgebers gebe.

Mit Blick auf die Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen hob Blatter die Verbesserungen hervor, nachdem im September der "Guardian" von menschenunwürdigen Bedingungen und 44 gestorbenen nepalesischen Gastarbeitern in nur zwei Monaten berichtet hatte.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal