Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Joachim Löw: "Emotional ist die Gruppe schon"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Joachim Löw: "Emotional ist die Gruppe schon"

06.12.2013, 21:12 Uhr | dpa

Joachim Löw: "Emotional ist die Gruppe schon". Nach der Auslosung beantwortet Bundestrainer Joachim Löw Fragen.

Nach der Auslosung beantwortet Bundestrainer Joachim Löw Fragen. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

Costa do Sauípe (dpa) - Fragen und Antworten aus der Mixed-Zone an Bundestrainer Joachim Löw nach der Gruppenauslosung für die Fußball-WM 2014 in Brasilien mit den Gegnern USA, Ghana und Portugal.

Zum Auftakt geht es gleich gegen Portugal. Zudem treffen Sie auf Ihren einstigen Chef Jürgen Klinsmann und Ghana. Wie schätzen Sie die Gruppe ein?

Löw: Es ist schon eine schwierige Gruppe unter schwierigen Bedingungen.

Vor allem das Wiedersehen mit Klinsmann ist doch eine ganz spezielle Story.

Löw: Wir haben uns angesehen und beide geschmunzelt. Wir haben ja zwei Jahre zusammengearbeitet. Ich habe von Jürgen wahnsinnig viel gelernt. Er kennt Deutschland, hat in Deutschland alles erreicht. Das gibt natürlich medial gesehen schon ein bisschen Spektakel. Aber davon müssen wir uns freimachen.

Sie spielen in Salvador, Fortaleza und Recife, also dreimal in der gleichen Klimazone. Es ist zwar warm, aber wenigstens keine Umstellung. Kann das von Vorteil sein?

Löw: Das ist schwierig einzuschätzen. Die Spiele finden in der ähnlichen Region statt, das heißt, man kann sich irgendwie drauf einstellen. Auf der anderen Seite verbrauchen vielleicht Mannschaften, die zweimal im Süden spielen, wo es kühler ist, nicht so viel Energie. Das weiß man jetzt alles noch nicht so genau. Aber wir müssen das jetzt so akzeptieren und uns in der Vorbereitung überlegen, was wir machen können, um uns darauf einzustellen. Diese Temperaturen muss man ja im Training und im Spiel gewohnt sein.

Ist diese Gruppe besonders emotional durch das Wiedersehen mit Klinsmann und dem Bruderduell der Boatengs?

Löw: Emotional ist die Gruppe schon. Ghana mit Kevin-Prince Boateng, USA mit Jürgen Klinsmann. Und Portugal ist immer ein Rivale gewesen. Cristiano Ronaldo ist ein exzellenter Fußballer. Portugal im ersten Spiel ist ganz besonders schwierig.

Gehen Sie als Top-Favorit in diese Gruppe?

Löw: Deutschland und Portugal sind in dieser Gruppe die Favoriten, ganz klar. Aber es gibt keine leichten Mannschaften mehr. Wir müssen immer bei jedem Spiel wahrscheinlich ans absolute Limit gehen. Wir brauchen natürlich von allen Spielern eine Super-Form, wenn wir USA, Ghana oder Portugal schlagen wollen.

Wie groß sind die Chancen, dass es nach 18 Jahren endlich wieder mit einem Titel für die deutsche Nationalelf klappt?

Löw: Das weiß ich nicht. Der Topfavorit für mich ist unter all diesen Gegebenheiten Brasilien. Brasilien hat den Confed Cup gewonnen und die Angst verloren, vor dem eigenen Publikum zu spielen. Aber dahinter gibt es ein paar Mannschaften, die zu allem in der Lage sind. Dazu gehören wir auch."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal