Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Deutsche Gegner stöhnen auf: "Wahnsinnsgruppe"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Deutsche Gegner stöhnen auf: "Wahnsinnsgruppe"

06.12.2013, 21:29 Uhr | dpa

Deutsche Gegner stöhnen auf: "Wahnsinnsgruppe". US-Trainer Jürgen Klinsmann hätte in der Vorrunde Deutschland gern gemieden.

US-Trainer Jürgen Klinsmann hätte in der Vorrunde Deutschland gern gemieden. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

Costa do Sauípe (dpa) - In einem waren sich die deutschen Gegner einigermaßen einig: Joachim Löws Auswahl hat die Favoritenrolle in der Vorrundengruppe G der Fußball-WM 2014 sicher.

"Schwieriger und größer hätte es nicht kommen können", stöhnte Jürgen Klinsmann, Coach der US-Kicker, nach der Auslosung in Costa do Sauípe. Portugals Trainer Paulo Bento meinte: "Es ist eine ausgeglichene Gruppe mit einem Favoriten - der ist Deutschland, wegen seines Potenzials, seiner Geschichte." Die Südeuropäer starten gegen die Truppe des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ins Turnier, am zweiten Spieltag muss Ghana gegen den dreimaligen Weltmeister ran. Zum Abschluss sind die Amerikaner der dritte deutsche Vorrundengegner.

"Für uns ist das eine Wahnsinnsgruppe", betonte Klinsmann in der ARD. "Der Fußball schreibt die verrücktesten Geschichten, und jetzt kommt die nächste verrückte dazu." Von einer "Hammergruppe" sprach der Schalker Jermaine Jones. Ex-Nationalspieler Alexi Lalas, 1994 im eigenen Land noch Achtelfinalist, fand: "Das ist eine schwierige Gruppe. Wir haben im Vorfeld davon gesprochen, dass sich die USA in der Rolle des Underdogs wohlfühlen - jetzt sind sie der Under-Underdog."

Portugals Stürmer Hugo Almeida, einst in Diensten des SV Werder Bremen, prophezeite: "Es wird nicht leicht sein, ins Achtelfinale zu kommen." Fußball-Rentner Luis Figo - 2006 im Spiel um Platz drei gegen Deutschland (1:3) noch auf dem Platz - verstieg sich da schon zu kühneren Analysen: "Gegen Deutschland haben wir immer gut ausgesehen. Ich glaube, das wird diesmal wieder der Fall sein." Auch sein ehemaliger Auswahlkollege Costinha fand: "Favoriten liegen uns."

Bei den Ghanaern herrschte vor allem Vorfreude - in Brasilien könnte es zum Familien-Duell von Kevin-Prince Boateng und seinen Black Stars gegen Halbbruder Jérôme kommen. "Bruder, es ist wieder an der Zeit... so schön ist das Leben. Ich kann es kaum erwarten", twitterte der Schalker. FC-Bayern-Profi Jérôme postete: "Eine geile Gruppe! Da ist die Vorfreude auf Brasilien gleich noch größer!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal