Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Holtby-Blog >

Holtby-Blog: Ein Kindheitstraum wird wahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Holtby-Blog  

Ein Kindheitstraum wird wahr

15.01.2014, 14:11 Uhr | t-online.de

Holtby-Blog: Ein Kindheitstraum wird wahr. Lewis Holtby hat noch viel vor in den kommenden Wochen. (Quelle: imago/Sportimage)

Lewis Holtby hat noch viel vor in den kommenden Wochen. (Quelle: imago/Sportimage)

Hey Leute,

hier ist wieder einmal Lewis Holtby. Nach den vielen englischen Wochen mit Premier League, Europa League und League Cup habe ich während der Länderspielpause wieder einmal Zeit, um mich bei euch zu melden. Die Saison ist mittlerweile in der heißen Phase angekommen, wir haben mit den Spurs noch direkten Kontakt zur Spitze und für mich persönlich hat sich in der Zwischenzeit ein echter Kindheitstraum erfüllt.

Aber der Reihe nach: Ich habe mich nach meiner langen Verletzungspause immer näher ans Team heran gekämpft und durfte in den letzten Partien immerhin dreimal von Beginn an auflaufen. Für mich läuft es hier also wirklich immer besser. Leider haben wir nach unserem sehr guten Saisonstart aber ein bisschen den Faden verloren und sind nach den bitteren Heimpleiten gegen West Ham (0:3) und Newcastle (0:1) auf Rang sieben abgerutscht.

Nichts ist unmöglich

Trotzdem haben wir zu Spitzenreiter und Stadtrivale Arsenal nur fünf Punkte Abstand - es ist also nach wie vor alles drin. Wir könnten allerdings auch ohne Probleme viel weiter oben stehen. Glück im Unglück, aber dennoch sehr ärgerlich.

Richtig gut läuft es hingegen in der Europa League. Hier haben wir uns nach vier Siegen in vier Spielen bereits vorzeitig die nächste Runde qualifiziert und können uns schon jetzt auf die Auslosung freuen. Vielleicht treffen wir im Sechzehntelfinale ja auf einen deutschen Gegner. Das wäre auch für mich ein echtes Highlight.

Ein Traum wird wahr

Einer der emotionalsten Höhepunkte meiner Karriere liegt allerdings bereits hinter mir: Am 10. Spieltag haben wir nämlich gegen meinen Lieblingsverein früherer Tage und den Herzensklub meines Dads gespielt: den FC Everton. Ich habe schon als Kind beinahe alle Spiele der Toffees geschaut und war wirklich das, was man einen echten Fan nennt.

Mittlerweile als Profi ist es natürlich schwierig, Anhänger eines anderen Teams zu sein. Da ich mich immer zu 100 Prozent mit meinem Verein identifiziere, geht momentan selbstverständlich nichts über Tottenham. Mein Vater war allerdings in einer richtigen Zwickmühle. Er saß auf der Tribüne im Everton-Trikot und hat letztlich mit beiden Teams mitgezittert. In seiner Brust schlugen zwei Herzen: eins für Everton, eins für mich. Für ihn war es deshalb perfekt, dass die Partie 0:0 endete. Ich hätte natürlich lieber gewonnen.

Aber auch so war es ein einmaliges Erlebnis. Als ich in den Goodison Park eingelaufen bin, hatte ich eine richtige Gänsehaut und war tatsächlich den Tränen nahe. Ich habe mein Leben lang Everton verfolgt und plötzlich spielt man gegen die. In diesen Momenten wird mir immer klar, dass ich es tatsächlich geschafft habe und meinen Traum lebe.

Steffen und Lewis vs. England

Ein weiterer Traum von mir ist natürlich die Nationalmannschaft. Deswegen ist es auch Ehrensache, dass ich mir auch die anstehenden Länderspiele gegen Italien und England ansehen werde. Beim großen Duell in Wembley werde ich sogar live vor Ort sein und den Jungs die Daumen drücken. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die Sticheleien im Training schon seit mehreren Tagen immer mehr werden. Der Leckerbissen zwischen England und Deutschland sorgt immer für jede Menge Gesprächsstoff - auch bei uns im Team.

Ich bin dann immer froh, dass Steffen Freund bei uns Co-Trainer ist. Er ist 1996 in London Europameister geworden und weiß demnach, wie man in England gewinnt. Wenn er was sagt, sind die anderen immer schnell ganz kleinlaut. Ich hoffe deshalb, dass wir die Three Lions putzen und Steffen und ich im Training danach richtig was zu lachen haben. Ich werde auch davon berichten!


Bis bald!
Euer Lewis

Tottenham-Profi und U21-Kapitän Lewis Holtby berichtet in seinem Blog für t-online und Red Bull alle 14 Tage vom Geschehen auf den großen und kleinen Plätzen der Republik und dem, was ihn abseits des Platzes bewegt.


Links zu Lewis Holtby:

Lewis Holtby bei Facebook und Twitter
News, Videos und Fotos zu Holtby, Vettel, Pastrana und Co. bei redbull.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal