Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FC Bayern München zieht an Manchester United vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real und Barca weiter Spitze  

Umsatztabelle: Bayern zieht an Manchester vorbei

23.01.2014, 19:34 Uhr | sid

FC Bayern München zieht an Manchester United vorbei. Zum ersten Mal steht der FC Bayern in der Umsatz-Tabelle vor Manchester United. (Quelle: imago/MIS)

Zum ersten Mal steht der FC Bayern in der Umsatz-Tabelle vor Manchester United. (Quelle: MIS/imago)

Prestigesieg für Bayern München im Ranking der umsatzstärksten Klubs: Der deutsche Rekordmeister kletterte nach Berechnungen der "Football Money League" von "Deloitte" um einen Rang auf Platz drei. Damit verdrängte der FCB in der Saison 2012/13 mit dem Umsatzrekord von 431,2 Millionen Euro den englischen Meister Manchester United (423,8 Millionen Euro).

Nach über zehn Jahren steht der FC Bayern damit wieder in den Top drei des Rankings. Ihre Spitzenpositionen verteidigten die spanischen Schwergewichte Real Madrid (518,9) und FC Barcelona (482,6). Karsten Hollasch, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe bei "Deloitte", führt dieses Ergebnis auf die "ungleichen Kräfteverhältnisse durch die dezentrale TV-Rechtevermarktung in Spanien" zurück und wertete das Ergebnis deshalb als "enormen Erfolg" für den Triple-Sieger aus München.

Dortmund auf Rang elf

"Gleichzeitig ist unser aktuelles Umsatzranking ein Indiz, dass sich die deutschen Top-Klubs und die Fußball-Bundesliga auf einem vielversprechenden Weg befinden", sagte Hollasch weiter. Als zweiter deutscher Klub machte auch Ex-Meister Borussia Dortmund einen Rang gut und landete auf Platz elf (256,2 Millionen Euro). Schalke 04 kletterte um zwei Ränge und wurde mit einem Umsatz von 198,2 Millionen Euro 13. Auf Platz 17 rangiert der Hamburger SV (135,4).

Umsatz-Rekord 
FC Bayern verdrängt Manchester United

Zwei weitere Bundesligisten finden sich in den Top 20 der Geldrangliste. Video

Den größten Sprung innerhalb der Top Ten machte der französische Meister Paris Saint-Germain (398,8), der sich von Rang zehn auf fünf schob. Auf Rang sechs ist Manchester City (316,2 Mio. Euro), Siebter ist der FC Chelsea (303,4 Mio. Euro), Achter der FC Arsenal (284,3 Mio. Euro), Neunter Juventus Turin (272,4 Mio. Euro) und Zehnter der AC Mailand (263,5 Mio. Euro).


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal