Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

WM 2022: UEFA plant weitere Reform

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hohe Belastung für Bundesliga-Stars  

Platini plant nächste Reform - DFB winkt ab

30.03.2014, 09:33 Uhr | t-online.de

WM 2022: UEFA plant weitere Reform. Philipp Lahm und der Chilene Arturo Vidal im Zweikampf während eines Testspiels: Setzt die UEFA ihre Reform um, droht einigen Bundesliga-Stars eine hohe Belastung während der heißen Phase in Liga und Champions League. (Quelle: dpa)

Philipp Lahm und der Chilene Arturo Vidal im Zweikampf während eines Testspiels: Setzt die UEFA ihre Reform um, droht einigen Bundesliga-Stars eine hohe Belastung während der heißen Phase in Liga und Champions League. (Quelle: dpa)

Die UEFA stellt die WM-Quali auf den Kopf. Kaum hat UEFA-Chef Michel Platini die erste Neuerung in Form der Nationen-Liga vorgestellt, folgt der nächste Paukenschlag. Denn wie die "Bild am Sonntag" berichtet, plant die UEFA nun auch die WM-Qualifikation zugunsten der kleineren Verbände zu reformieren. Und stößt dabei beim DFB auf strikte Ablehnung.

UMFRAGE
Was halten Sie von der nächsten Reform der WM-Quali?

Wie gewohnt sichern sich zehn der 13 europäischen WM-Starter als Gruppen-Erste das WM-Ticket - das geschieht über die normale Qualifikation. Weitere drei Nationen kämpfen um die Teilnahme, indem die zehn Gruppen-Zweiten auf zwei Länder treffen, die sich über eine Wild-Card aus der Nationen-Liga qualifiziert haben. Anschließend werden in zwei Playoff-Runden aus den zwölf Teams drei Mannschaften ermittelt, die neben den zehn bereits qualifizierten europäischen Teams bei der WM-Endrunde teilnehmen.

Quali-Spiele in der heißen Phase

Die eigentliche Reform, die die Verantwortlichen beim Deutschen Fußball Bund auf die Palme bringt ist allerdings folgende Neuerung: Da die beiden Playoff-Runden jeweils nur in einer Partie ausgetragen werden, müssen die Spiele auf neutralen Plätzen stattfinden. So könnte zum Beispiel Deutschland - wenn die DFB-Elf den Gruppensieg verpassen sollten - als Gruppen-Zweiter der WM-Quali auf ein in der Nationen-Liga qualifiziertes Team an neutraler Stelle in einem unabhängigen Land spielen.

Und weil diese Qualifikationsspiele im März stattfinden sollen – während der heißen Phase in der Bundesliga und der Champions League – winkt der DFB ab. Dies hätte zur Folge, dass die Bundesliga-Stars einer hohen Belastung ausgesetzt wären.

Niersbach gegen Reform

Hatte DFB-Boss Wolfgang Niersbach die geplante Nations League noch verteidigt ("Die Sorge kann ich nehmen. Es gibt keinen Termin mehr, es gibt nicht ein Spiel mehr"), soll er sich bereits gegen die Neuerung ausgesprochen haben, so die "Bild am Sonntag."

Greifen soll die Reform erstmals bei der Quali für die WM 2022 in Katar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017