Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Rostock verliert in Halle nach eigener Führung 3:4

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rostock verliert in Halle nach eigener Führung 3:4

05.04.2014, 17:03 Uhr | dpa

Halle (dpa) - Fußball-Drittligist Hansa Rostock kann auch unter Interimscoach Robert Roelofsen nicht gewinnen. Die Ostseestädter verloren im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Andreas Bergmann beim Halleschen FC nach einer 2:0-Führung noch mit 3:4 (1:0).

Halil Savran hatte die Gäste in der 38. und 54. Minute etwas glücklich per Foulelfmeter in Front gebracht, ehe Halle das Spiel durch Timo Furuholm (64.), Sören Bertram (77./FE) und Francky Sembolo (80.) vor beeindruckend lauter Heimkulisse von 11058 Zuschauern noch hochverdient drehte. In der Nachspielzeit erzielte David Blacha (90.) noch den Ausgleich für Hansa, ehe erneut Toni Lindenhahn (90.+1) für Halle den Siegtreffer erzielte. Zuvor war das Team von Trainer Sven Köhler in beiden Halbzeiten mehrfach an FCH-Keeper Jörg Hahnel gescheitert.

Neben neun Gelben Karten auf dem Feld sorgten im ruppig geführten Traditionsduell einmal mehr auch die Anhänger für Negativschlagzeilen: Auf den Rängen fielen beide Fanlager mehrfach durch das Werfen von Gegenständen und Zünden von Pyrotechnik negativ auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal