Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga Heidenheim untermauert Spitzenposition

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unterhaching verlässt Abstiegszone  

Heidenheim kommt dem Aufstieg immer näher

12.04.2014, 16:32 Uhr | sid

3. Liga Heidenheim untermauert Spitzenposition. Heidenheims Sebastian Griesbeck (rechts) behauptet vor dem Kieler Mikkel Vendelbo den Ball. (Quelle: imago/Eibner)

Heidenheims Sebastian Griesbeck (rechts) behauptet vor dem Kieler Mikkel Vendelbo den Ball. (Quelle: Eibner/imago)

In der 3. Liga hat sich Spitzenreiter 1. FC Heidenheim gegen Holstein Kiel keine Blöße gegeben und steht dicht vor dem erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Verfolger SV Darmstadt 98 übernachtet nach dem Erfolg gegen Wacker Burghausen auf dem zweiten Tabellenplatz. Und bei der SpVgg Unterhaching darf wieder gehofft werden.

Nach dem 3:0-Erfolg gegen Kiel steht Heidenheim weiterhin einsam an der Tabellenspitze und hat vier Spiele vor Saisonende neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang mehr Spielanteile, erarbeiteten sich gegen die sicher stehende Kieler Defensive aber kaum Torchancen. Nach der Pause brach Philip Heise nach einem Eckball den Bann (59.), kurz darauf erhöhte Alper Bagceci (64.). Den Endstand markierte Mikkel Vendelbo mit einem Eigentor (88.). Kiels Angreifer Manuel Schäffler war bereits im ersten Durchgang nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt worden (41.).

Saarbrücken mit Lebenszeichen

Das Rennen um den zweiten direkten Aufstiegsplatz bleibt derweil spannend. Darmstadt 98 setzte sich 1:0 (0:0) gegen das neue Schlusslicht Wacker Burghausen durch und verdrängte mit 66 Zählern RB Leipzig auf den dritten Rang. Die punktgleichen Sachsen haben am Sonntag bei Borussia Dortmund II jedoch die Möglichkeit nachzulegen.

Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf gab der 1. FC Saabrücken von sich. Das Gründungsmitglied der Bundesliga siegte gegen den Halleschen FC 3:0 (2:0) und gab die Rote Laterne an Burghausen ab. Saarbrücken hat sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Unterhaching verlässt Abstiegszone

Den 17. Platz belegt die SpVgg Unterhaching, die sich im Abstiegsduell 2:0 (2:0) gegen die SV Elversberg durchsetzte und mit den nun punktgleichen Saarländern die Plätze tauschte. Der VfL Osnabrück vergrößerte die Abstiegssorgen des VfB Stuttgart II durch ein 3:0 (1:0), das gleiche Ergebnis gelang Jahn Regensburg gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Den Stuttgarter Kickers gelang ein 2:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg, Hansa Rostock unterlag Preußen Münster in einem unterhaltsamen Spiel 2:4 (1:1).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal