Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

WM-Kader 2014: Matthias Ginter verblüfft über Nominierung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Freiburgs Ginter verblüfft über Nominierung

08.05.2014, 15:28 Uhr | dpa

WM-Kader 2014: Matthias Ginter verblüfft über Nominierung. Matthias Ginter vom SC Freiburg steht im vorläufigen EM-Kader.

Matthias Ginter vom SC Freiburg steht im vorläufigen EM-Kader. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Freiburg (dpa) - Defensiv-Allrounder Matthias Ginter vom SC Freiburg hat etwas verblüfft auf seine Nominierung für das vorläufige 30-Mann-Aufgebot für die WM 2014 in Brasilien reagiert.

"Natürlich habe ich gehofft, wieder eingeladen zu werden", erklärte der 20-Jährige vom Bundesligisten aus dem Breisgau. "Dass es so schnell gehen würde, habe ich aber nicht erwartet." Ginter hofft nun, auch im endgültigen WM-Aufgebot zu bleiben. "Ich werde im Trainingslager in Südtirol mein Bestes geben und dann schauen wir mal, wie es weitergeht", sagte er.

Ginter ist Neuling Nummer 59 in der Ära von Bundestrainer Joachim Löw. Beim 1:0 in Stuttgart Anfang März gegen Chile war er in der 89. Minute eingewechselt worden und hatte sein Debüt gegeben. Löw muss seinen 23er WM-Kader spätestens am 2. Juni bei der FIFA melden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal